claim
Karriere-Extra SAP und IT

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Global Player - Benjamin Guelich - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Vorausdenkerin - Claudia Leidner - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Mutmacher - Fabian Wolf - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Weiterdenkerin - Janine Pals - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Zukunftsgestalterin - Judith Mueller - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Durchstarter - Nico Tiegs - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Nachswuchsplaner - Roland Preisler - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Balancefinder - Ruben Ortiz - Rheinmetall Group Career Prospects

Karriere-Extra SAP und IT

Zukunftsperspektiven in den Bereichen SAP / IT

Werden Sie einer unserer Experten. Entdecken Sie vielfältige Fachgebiete, arbeiten Sie an spannenden Technologien und entwickeln Sie Ideen für SAP- und IT-Systeme.

Die Zukunft wartet auf Sie. Und wir auch.

Nachgefragt – bei Christian Quack,

IT-Leiter SAP Competence Center bei der
Rheinmetall Waffe Munition GmbH (RWM),
Division Weapon and Ammunition.


Welche Erwartungen haben Sie an Ihre neuen Mitarbeiter?

Wir suchen Mitarbeiter, die eine hohe Service- und Dienstleistungsorientierung mitbringen, gerne Verantwortung übernehmen möchten und aktiv mitgestalten wollen, sowie Spaß daran haben, neue Themen und Verantwortung in (Teil-)Projekten zu übernehmen, sich weiter zu entwickeln, zu lernen und Einsatz zu zeigen - das sind Dinge, die uns wichtig sind.

In erster Linie suchen wir Generalisten als interne Berater, die sowohl über betriebswirtschaftliches Fachwissen verfügen, aber auch im Bereich IT bzw. IT-Business Alignment, insbesondere hier im SAP ERP sowie BW, Erfahrungen sammeln konnten.

Sie sollen

  • relevante Geschäftsprozesse gemeinsam mit den Fachbereichen weiterentwickeln und bei der Abbildung in den verschiedenen IT-Systemen unterstützen,
  • Problemlösungen vorantreiben, wozu sie ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen und eine strategisch-konzeptionelle Stärke benötigen, aber auch
  • Kommunikationsvermögen und Empathie besitzen, um Bedürfnisse zu erkennen und um Wissen bzw. Know-How auf Nicht IT-Mitarbeiter transferieren zu können, weshalb didaktische Fähigkeiten unerlässlich sind und letztendlich
  • Kenntnisse im Projektmanagement haben, das wäre ein Vorteil.

Darum ist ITSAP@Rheinmetall besonders interessant für Sie

Wenn Sie Ihren Verantwortungsbereich betrachten: Was macht die IT, speziell der Bereich SAP, für potenzielle Bewerber besonders interessant?

Viele spannende neue IT-Technologien, insbesondere von SAP, stehen vor unserer Haustür. Nun gilt es diese auch im laufenden Betrieb zu implementieren und aktiv zu nutzen (siehe „spannende Herausforderungen).

Die Chance zu bekommen, u. a. mit Hilfe von verschiedenen SAP-Tools die bestehenden Geschäftsprozesse und damit möglichst auch den Unternehmenserfolg zu optimieren, ist sicherlich auch für jeden Bewerber spannend. Es ist toll, dass wir heute die Möglichkeit haben, unseren eingeschlagenen Pfad von noch recht dezentralen Strukturen in der IT hin zu einer zentralen „IT@Rheinmetall“ mit gestalten zu können und zu dürfen.

Teil eines großen Projektes zu sein, etwas zu „bewegen“, zum Erfolg des Unternehmens beizutragen und sich dabei persönlich weiter entwickeln zu können, dies macht die Aufgaben bei uns so attraktiv.

Einige unserer spannendsten Herausforderungen

Welche spannenden Herausforderungen / Projekte erwarten Sie in 2018
und in den kommenden Jahren?

Wir müssen uns vor allem der Thematik der weiter fortschreitenden Internationalisierung innerhalb der Rheinmetall Group stellen, d.h. die Integration bestehender aber auch neuer ausländischer Gesellschaften in unsere IT-Infrastruktur wird uns in nächster Zeit stark beschäftigen. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, bei Rheinmetall eigene SAP-Standards zu entwickeln, wie z. B. den Aufbau von unternehmensweit gültigen SAP-Templates, wodurch neue Gesellschaften schneller in unsere „Rheinmetall Welt“ integriert werden können. Hierfür braucht man sowohl betriebswirtschaftliche Fachkenntnisse, als auch die Fähigkeit, interkulturell kommunizieren zu können.

Des Weiteren sind u.a. folgenden Projekte in der Planung:

  • Migration und Transformation unserer SAP-ERP Systeme zum neuen SAP-ERP S/4HANA
  • Migration und Transformation unserer SAP-BW Systeme zum neuen SAP-BW/4HANA
  • Begleitung von möglichen Systemkonsolidierungen
  • Einführung von SAP-BO (Business Objects) und Aufbau von KPIs Dashboards
  • Aufbau einer für den Defence Bereich gesamtheitlichen einheitlichen Produktions-/Vertriebs-Planungsplattform hin zum Aufbau eines Projekt- und Auftragscontrollings mit SAP-BW BPC (Business Objects Planning and Consolidation)
  • Aufbau eines neuen zentralen SAP-SRM Systems (Supplier Relationship Management)

Wir haben also einiges vor. Dies machen wir nicht nur für und hier an unserem Standort, sondern konzernweit. Dafür benötigen wir noch weitere motivierte Mitarbeiter. Seien Sie mit dabei und unterstützen Sie uns auf diesem spannenden Weg!

Arbeiten und Leben in Unterlüß oder Rheinmetall als Ihr Arbeitgeber

Wie würden Sie den Standort Unterlüß beschreiben? Was macht ein Leben in der Heide für Sie aus?

Der Standort Unterlüß ist mit mittlerweile 1600 Mitarbeitern der beiden Rheinmetall Gesellschaften Rheinmetall Waffe Munition GmbH und Rheinmetall Landsysteme GmbH weltweit der Größte im Unternehmensbereich Defence und innerhalb der Division Weapon and Ammunition ist Unterlüß das Headquarter.

Schon über viele Jahre hinweg wird der Standort Unterlüß auch infrastrukturell permanent weiterentwickelt, wie z. B gerade ganz aktuell durch den Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes mit neuer Kantine. Darüber hinaus finden wir hier sehr gute Arbeitsbedingungen sowie moderne Arbeitsplatzausstattungen vor.

Unterlüß ist zwar dörflich, ruhig und beschaulich, hat aber auch Einiges zu bieten. Sofern man die Natur mag, kann man vielen Outdoor-Aktivitäten nachgehen und fernab vom Stress wirklich durchatmen. Am Standort gibt es ein attraktives Sportangebot, Gesundheitsmanagement und flexible Arbeitszeiten.

In die nahegelegenen Städte wie z.B. Hannover, Hamburg, Uelzen, Lüneburg und Celle gelangt man problemlos mit dem Zug oder dem Auto. Rheinmetall hat vor einiger Zeit sogar organisiert, dass die Mitarbeiter mit einem kostenlosen Shuttelbus vom Bahnhof zum Werk gelangen.

Ihr neuer Chef? Karriere und Arbeitsweise von Christian Quack

Bitte stellen Sie sich kurz vor. Seit wann arbeiten Sie für die Rheinmetall Group und wie hat sich Ihre Karriere seit dem entwickelt?

Ich bin 46 Jahre alt und arbeite seit 1999 für die Rheinmetall Group. Hier verantworte ich das SAP Competence Center bei der Rheinmetall Waffe Munition GmbH (RWM) innerhalb der Division Weapon and Ammunition.

Gestartet bin ich nach dem Studium der Wirtschaftswissenschaften als Assistent des Hauptabteilungsleiters der mechanischen Fertigung. Nach einigen weiteren Stationen wechselte ich dann 2002 in den Bereich des Auftragsmanagements und wurde dort Teamleiter. In dieser Position konnte ich von Anfang an Verantwortung übernehmen und viel bewegen. So war ich z.B. maßgeblich am Aufbau und der Weiterentwicklung einer Vertriebs- und Produktions-Planungsdatenbank beteiligt, die mittlerweile in der gesamten Division Weapon and Ammunition zum Einsatz kommt. Momentan bereiten wir einen Relaunch dieser Datenbank für den gesamten Unternehmensbereich Defence vor, d.h. wir setzen diese nun mit SAP-BW BPC mit neuen Funktionalitäten neu auf und rollen sie im Unternehmensbereich Defence komplett aus. Das macht mich schon ein wenig stolz!

In diesem Projekt habe ich auch meine Affinität zur IT entdeckt. Und so war es mir in 2007 möglich, als Referent in den Bereich IT-Business Alignment zu wechseln. Als Projektleiter in vielen unterschiedlichen IT-Projekten sammelte ich viele Erfahrungen, u.a. durch den Aufbau unseres im Einsatz befindlichen SAP BW Management Information Systems.

In 2016 habe ich dann die Leitung der Abteilung übernommen. Mein Team und ich sind u. a. für den Betrieb und die laufende Weiterentwicklung unserer im Einsatz befindlichen SAP-Systeme verantwortlich. Wir verstehen uns als interne Berater und unterstützen die verschiedenen Fachbereiche proaktiv bei der Weiterentwicklung ihrer relevanten Geschäftsprozesse und deren Abbildung in unseren IT-Systemen.

Wie würden Sie Ihre Arbeitsweise beschreiben? Wie „ticken“ Sie? Und was lieben Sie an Ihrem Job?

Mein Job ist inhaltlich sehr abwechslungsreich, kein Tag ist wie der andere und mir wird die Zeit nie langweilig. Das schätze ich sehr. Des Weiteren gibt es immer wieder neue Themen, in die wir uns neu einarbeiten müssen. Gemeinsam mit meinem Team haben wir also immer wieder Neues zu lernen und wir entwickeln uns damit auch persönlich kontinuierlich weiter.

Mein Team ist zum Teil dezentral über andere Standorte verteilt. Wir nutzen verschiedene Kanäle, um auch hier erfolgreich zusammenzuarbeiten, wie z.B. Web- oder Telefonkonferenzen, aber wir versuchen auch immer regelmäßig vor Ort, meistens in Unterlüß, zusammenzukommen, um einen face to face Austausch im Team zu forcieren. Das ist mir persönlich nach wie vor sehr wichtig und aus meiner Sicht auch unerlässlich. Von den Einblicken, die wir an anderen Standorten erhalten, können wir nur profitieren. So hat jeder Standort nach wie vor sein individuelles “Eigenleben“. Das kann für standortübergreifende Projekte sehr herausfordernd sein, diese aber auch sehr interessant und abwechslungsreich machen.

Ich finde die Vielfältigkeit der Menschen, mit denen wir in Kontakt stehen und in Kontakt kommen sehr bereichernd, wir interagieren mit verschiedenen Fachbereichen und steuern externe IT-Dienstleister und Beratungshäuser. Gemeinsam bilden wir ein großes Team mit vielen Persönlichkeiten.

In meinem Team arbeiten wir alle äußerst selbstständig. Es zählt das Ergebnis. Jeder erhält seine Freiräume zur Gestaltung seiner Arbeitspakete - möglichst angepasst an seine individuelle Arbeitsweise.

Kreatives Arbeiten im Team ist für unsere Aufgabenstellung enorm wichtig. Dafür kann sich jeder im Team bei Bedarf, abseits vom doch manchmal hektischen Tagesgeschäft, zurückziehen, um sich konzentriert und ohne Ablenkung in ein (neues) Thema einarbeiten zu können.

Ihre persönliche und berufliche Weiterentwicklung

Wie hat Rheinmetall Sie persönlich in Ihrer Karriereentwicklung unterstützt?

Seit meinem Eintritt war es mir möglich, u. a. das vielfältige Weiterbildungsangebot der Rheinmetall Group zu nutzen. Gemeinsam mit meinen Vorgesetzten haben wir festgelegt, was mich persönlich und fachlich weiterbringen würde und auch dem Unternehmen nutzt. Die Rheinmetall Academy und die RWM Personalentwicklung bietet hierfür erstklassige Angebote an.

Beeindruckt haben mich vor allem das RWM Management Nachwuchsprogramm (MNP) sowie darauf aufbauend das Management Leadership Programm (MLP). Ich wurde durch diese beiden Programme sehr gut auf meine Führungsrolle vorbereitet.

Auch die Teilnahme an Fach-Tagungen, -Konferenzen und Seminaren war und ist möglich und auch gewünscht, um z.B. neue Trends in der IT zu erfahren.

Ausgewählte Stellenangebote SAP / IT

Sie möchten mehr über die Rheinmetall Group erfahren?


Karriere machen bei Rheinmetall

Über das Unternehmen