claim

Arbeiten bei Rheinmetall

Arbeiten bei Rheinmetall

Treffen Sie Yong Peng – Advanced Development Manager
Yong Peng – Advanced Development Manager

Yong Peng – Advanced Development Manager

Rheinmetall Automotive China Team

Yong Peng, Advanced Development Manager, spricht heute über die Herausforderungen für Automobilzulieferer im Bereich der Zukunftstechnologien.

Meine Aufgabe: Die Zukunft der Mobilität

Mein Name ist Yong Peng und ich kam im April 2018 als Advanced Development Manager zu Rheinmetall Automotive China. In dieser Funktion bin ich für den Aufbau unseres zukünftigen Portfolios für den chinesischen Markt verantwortlich. Meine Funktion konzentriert sich auf die Technologieforschung, um neue Chancen und Plattformen für unser Unternehmen zu identifizieren. Unsere Forschung umfasst Themen, die sich auf unser aktuelles Produktportfolio und weltweite Publikationen sowie Richtlinien und Vorschriften beziehen, um deren Auswirkungen auf die Automobilindustrie abzuschätzen.

Es ist wichtig zu verstehen, welche neuen Produkte eingesetzt werden und welche Anforderungen damit verbunden sind. Wir können dann feststellen, was in Zukunft zu einer Schlüsselkomponente oder einem Schlüsselsystem wird und entsprechende Investitionsentscheidungen treffen. Meine Abteilung ist noch sehr jung, aber eines Tages wird sie neue Produkte und Systemmodule entwickeln und einführen.

Ausbildungshintergrund

Ich habe eine Ausbildung im Maschinenbau. In der Vergangenheit habe ich mich auf den Verbrennungsmotor konzentriert. Für mich ist die "elektrische Welt", wie Radar, neue Sensoren, elektrische Komponenten und die damit verbundene Programmierung, ganz neu. Deshalb lerne ich jeden Tag etwas Neues und werde entwickle mich beruflich weiter.

Automotive und Defence - Zwei solide Säulen

Das fundierte Produktportfolio von Rheinmetall Automotive hat mich überzeugt. In der Automobilbranche ist das Unternehmen mit seinen Produktmarken Kolbenschmidt und Pierburg bei Experten bestens bekannt. Der Know-how-Vorteil aus zwei verschiedenen Bereichen - Automotive und Defence - im Rheinmetall-Konzern war für mich auch ausschlaggebend, bei Rheinmetall Automotive anzufangen. Ich hatte in der Fachpresse gelesen, dass Rheinmetall Automotive aktiv in Zukunftstechnologien forscht.

Ein Unternehmen mit Tradition und Erfolg in der Zukunft

Meine Wahrnehmung von Rheinmetall Automotive China von "außen" hat sich nach dem Eintritt in das Team bestätigt. Das Unternehmen blickt auf eine über 100-jährige Geschichte zurück. Die Menschen wissen, dass Unternehmen nur dann so lange überleben und ein erfolgreiches Geschäft fördern können, wenn sie sich an die sich verändernden Herausforderungen und die Dynamik ihrer Märkte anpassen. Der Rheinmetall-Konzern ist offensichtlich sehr vielseitig, hat sich erfolgreich angepasst und fördert Investitionen in zukünftige Entwicklungen. Außerdem sind wir eine international tätige Unternehmensgruppe mit einer guten Organisationsstruktur, was bedeutet, dass wir uns nicht nur auf das Geschäft in einem Markt verlassen. Darüber hinaus garantiert das einzigartige Geschäftsmodell des Rheinmetall-Konzerns über zwei völlig unterschiedliche Branchen hinweg eine gewisse finanzielle Stabilität für den Konzern und Arbeitsplatzsicherheit für mich als Mitarbeiter.

*Kommentar der Redaktion: Im Jahr 2016 hat die KSPG ihren Namen in Rheinmetall Automotive geändert, als ersten Schritt im Rahmen der internen Initiative "ONE Rheinmetall", die zur Stärkung des Unternehmens durch die Förderung interner Synergien und die Identifizierung gemeinsamer Innovationscluster gegründet wurde.

Treffen Sie Lucy Yu – Procurement Manager
Lucy Yu – Procurement Manager

Lucy Yu – Procurement Manager

Rheinmetall Automotive China Team

Wir freuen uns, Ihnen Lucy Yu, Procurement Manager, vorstellen zu können. Erfahren Sie, warum sich Lucy Yu für ihre internationalen Projekte begeistert und warum ihre Arbeit für unseren Geschäftserfolg entscheidend ist.

Prozessoptimierung – mein Steckenpferd

Mein Name ist Lucy Yu und ich bin Procurement Managerin. In dieser Position bin ich verantwortlich für die Beschaffungsaktivitäten innerhalb des Geschäftsbereichs Großkolben in unserem Werk in Kunshan und unterstütze das Kleinkolbengeschäft bei globalen Projekten. Deshalb arbeite ich mit Kollegen aus den USA, Mexiko, Brasilien und Japan zusammen. Bevor ich zu Rheinmetall Automotive gekommen bin, waren die Projekte, an denen ich beteiligt war, durch Größe und Standorte begrenzt; z. B. nur in einem Werk. Jetzt arbeite ich an Projekten fuer sieben Werke. Die Aufgaben, mit denen ich heute zu tun habe, sind herausfordernd, aber ich erkenne wirklich die Kraft der Teamarbeit innerhalb der globalen Gruppen. Die Möglichkeit, Wissen, Informationen und verschiedene Ideen mit Kollegen auf der ganzen Welt zu teilen, macht mir viel Freude an meiner Arbeit. Die Erfahrung aus diesen Projekten hat es mir ermöglicht, Potenziale für die Prozessoptimierung zu erkennen, mit denen wir unser Geschäft in China und weltweit effizienter gestalten können.

"Große" und "kleine" Familie

Durch die internationalen Projekte fühle ich mich als Teil der „großen“ globalen Familie und bin gleichzeitig Mitglied unserer „kleinen“ lokalen Familie in Kunshan. Daher fühlt sich das Unternehmen für mich sehr weltlich an, aber mit den Vorteilen eines kleinen lokalen Teams und geringer administrativer Huerden. Unser Managementteam in Kunshan trägt zur familiären Atmosphäre bei, indem es offen über unsere Geschäftslage kommuniziert und uns Mitarbeitern Entscheidungen erklärt. Durch diese Offenheit fühle ich mich nicht nur selbssicher und sicher, sondern dies staerkt auch mein Vertrauen in unser Managementteam. Darüber hinaus besuche ich als Procurement Managerin auch neue Lieferanten und stelle ihnen unser Unternehmen, einschließlich unserer Finanzzahlen, vor. Deshalb ist eine offene Kommunikation für mich notwendig, um gute Arbeit zu leisten. Jedes Mal, wenn ich das Unternehmen präsentiere, verspüre ich ein starkes Gefühl der Arbeitssicherheit und bin stolz darauf, durch meine Arbeit zu unserem Erfolg beizutragen.

Inspirierendes Arbeitsumfeld

Für mich ist es wichtig, dass ich von meinen Kollegen/-innen auch weiterhin lernen kann und hier bei Rheinmetall Automotive bin ich von vielen inspirierenden und talentierten Menschen umgeben. Darüber hinaus unterstützen mich meine Kollegen immer, was das Unternehmen für mich zu einem attraktiven Arbeitgeber macht. Die gute Arbeitsatmosphäre ist während unserer „Familientage“ gut sichtbar. Ich mag diese sehr, da ich an diesen meiner Familie, insbesondere meinen Töchtern, zeigen kann, wo ich arbeite und wer meine Kollegen sind. Das überzeugt sie, dass ich mit meinem Job und dem Unternehmen, für das ich arbeite, sehr zufrieden bin. Ich schätze auch die flexiblen Arbeitszeiten sehr, insbesondere wenn der Verkehr schlecht ist. Darüber hinaus führen wir einen jährlichen Gesundheitscheck durch und erhalten Geschenke zu besonderen Anlässen, wie Nationalfeiertagen oder Geburtstagen, wodurch ich mich als Mitarbeiter wertgeschätzt fühle.

Treffen Sie Kiki Qiao – Rohstoffeinkäuferin
Kiki Qiao – Rohstoffeinkäuferin

Kiki Qiao – Rohstoffeinkäuferin

Treffen Sie Kiki Qiao - Rohstoffeinkäuferin

Heute erzählt uns Kiki Qiao, Rohstoffeinkäuferin, von ihren ersten Monat bei Rheinmetall Automotive in China, ihre Aufgaben, ihr Team und das Arbeitsklima.

Vielfältige Aufgaben in internationalem Umfeld

Ich bin Kiki Qiao und seit November 2018 bei Rheinmetall Automotive als Rohstoffeinkäuferin tätig. In dieser Funktion bin ich verantwortlich für Preisanfragen, die Identifizierung von Kostensenkungspotenzialen bei unseren Lieferanten und die Erzielung des optimalen Preises durch Verhandlungen. Darüber hinaus baue ich auch neue Lieferanten auf. Für meine Arbeit benötige ich Beschaffungs-Informationen sowohl von innerhalb als auch außerhalb Chinas. Dies bietet mir eine perfekte Möglichkeit, meine Englischkenntnisse zu verbessern.

Offenheit, Vertrauen und Respekt – keine leeren Worte bei Rheinmetall Automotive

Da ich zuvor bei einem anderen ausländischen Unternehmen gearbeitet habe, bietet mir die Arbeit bei Rheinmetall Automotive die Möglichkeit, die Kultur eines deutschen Unternehmens kennen zu lernen, was die Stelle für mich noch reizvoller gemacht hat. Die Werte des Unternehmens Offenheit, Vertrauen und Respekt werden von jedem einzelnen Mitarbeiter gelebt, was eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre schafft. Wir fördern und unterstützen uns gegenseitig. Diese Art der Teamarbeit hat mir in den ersten Wochen im neuen Job sehr geholfen. Ich bin meinem Team immer noch dankbar, dass es mich so unterstützt!

Ich bin stolz, meinen Teil beizutragen

Die Teamarbeit und die Tatsache, dass ich relativ viel Freiheit bei der Bewältigung meines Arbeitspensums und der Steuerung meines Lieferantennetzwerks genieße, hat mir geholfen, mich schnell mit meinen Aufgaben und dem neuen Arbeitsumfeld vertraut zu machen. Ich bin sehr stolz darauf, dass ich bereits während der ersten Monate zum Erfolg unserer gesamten Abteilung beitragen kann.

Treffen Sie Fubo Chang – Teamleiter im Qualitätsmanagement
Fubo Chang – Teamleiter im Qualitätsmanagement

Fubo Chang – Teamleiter im Qualitätsmanagement

Fubo Chang, Teamleiter im Qualitätsmanagement bei Rheinmetall Automotive, spricht heute über seine Leidenschaft für Technik und Maschinen und warum er seit vielen Jahren im Unternehmen tätig ist.

Das Unternehmen und ich haben eine enge Beziehung aufgebaut

Ich bin Fubo Chang, Leiter des Qualitätsteams im Grosskolen-Werk von Rheinmetall Automotive in Kunshan. Ich bin verantwortlich für die Qualitätssicherung der fertigen Komponenten sowie für das Auftrags- und Liefermanagement. Angetrieben von meiner großen Leidenschaft für Technik und Maschinen kam ich nach meinem Abschluss am Berufsausbildungszentrum in Shanghai in das Unternehmen, als sich unser Werk in Kunshan noch im Aufbau befand. Mit Stolz kann ich sagen, dass ich der erste Mitarbeiter in unserem Werk bin. Es ist die großartige Arbeitsatmosphäre des Unternehmens, die mich dazu gebracht hat, über sieben Jahre zu bleiben. Das Unternehmen ist wie ein Kind für mich. Durch das schrittweise Wachstum mit dem Unternehmen ist eine solide emotionale Bindung entstanden.

Eine florierende Entwicklung auf einem vielversprechenden Gebiet

Rheinmetall Automotive bietet als internationales Unternehmen mit Ursprung in Deutschland viele Vorteile, z. B. ein fortschrittliches Managementkonzept, eine hervorragende Unternehmenskultur, eine saubere Arbeitsumgebung und flexible Arbeitszeiten. Wichtiger noch: Unsere robuste technologische Basis und finanzielle Stabilität stehen für unsere florierende Entwicklung auf einem zukunftsträchtigen Gebiet.

Die tolle Atmosphäre lässt mich bleiben

Bei Rheinmetall Automotive stehen allen Mitarbeitern die Möglichkeiten der beruflichen Entwicklung und Ausbildung gleichermaßen offen. Als Teil des Produktionsteams habe ich externe und interne Schulungen erhalten, darunter einen Techniker-Workshop in Deutschland. Meine harte Arbeit und mein Einsatz werden von unserer Geschäftsleitung sehr geschätzt. Sie erkennen unseren Beitrag an, sind sehr freundlich und hören aktiv auf die Vorschläge der Mitarbeiter bezüglich der Herausforderungen im Berufs- und Privatleben. Deshalb haben wir ein starkes Team, und die Kollegen kommen sehr gut miteinander aus.

Ausgewählte Stellenangebote