claim

Entsprechenserklärung 2003

Entsprechenserklärung gem. § 161 AktG für das Geschäftsjahr 2003

In der Sitzung vom 27. November 2003 hat der Aufsichtsrat der Rheinmetall AG folgenden Beschluss gefasst: "Vorstand und Aufsichtsrat der Rheinmetall AG erklären gemäß § 161 AktG zum Deutschen Corporate Governance Kodex:

Die Rheinmetall AG entspricht den Empfehlungen des im elektronischen Bundesanzeiger bekannt gemachten Deutschen Corporate Governance Kodex mit folgender Ausnahme:

  • Von einer Individualisierung der Vergütung der Vorstandsmitglieder (Ziffer 4.2.4) und der Vergütung der Aufsichtsratsmitglieder (Ziffer 5.4.5) im Anhang des Konzernabschlusses wird abgesehen."

In der Sitzung vom 27. November 2003 hat der Aufsichtsrat einen Beschluss hinsichtlich der vergütungsmässigen Berücksichtigung der Tätigkeit in Ausschüssen des Aufsichtsrats gefasst, welcher der kommenden Hauptversammlung zur Beschlussfassung über eine Satzungsänderung vorgelegt wird.

In seiner Sitzung vom 26. Mai 2003 hat der Aufsichtsrat der Rheinmetall AG eine neue Geschäftsordnung für den Aufsichtsrat der Rheinmetall AG verabschiedet, welche den Empfehlungen des Kodex gerecht wird und insbesondere ein Verfahren zur Erfassung und Meldung von Interessenkonflikten (Ziffer 5.5.2 und 5.5.3) vorsieht.

Im Geschäftsjahr 2003 wurden die vom Kodex (Ziffer 7.1.2, Satz 2) empfohlenen Veröffentlichungsfristen für den Konzernabschluss und Zwischenberichte noch nicht eingehalten; die zukünftige Umsetzung dieser Empfehlung ist gesichert.