19.02.2014

Rheinmetall mit vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013

Ergebnis über Prognose, Auftragsbestand auf Rekordhöhe

  • Konzernumsatz mit 4.613 MioEUR um 2% gesunken, jedoch wechselkursbereinigt auf Vorjahresniveau
  • Operatives Konzernergebnis vor Sondereffekten mit 213 MioEUR über der letzten Prognose
  • Defence steigert den Auftragsbestand auf mehr als 6 MrdEUR
  • Automotive setzt Wachstumskurs fort: Umsatz steigt um 4%, operatives Ergebnis um 15%

Die Düsseldorfer Rheinmetall AG hat sich im Geschäftsjahr 2013 mit einem Konzernumsatz von 4.613 MioEUR nahezu stabil entwickelt. Lediglich aufgrund von Wechselkurseffekten blieb der Umsatz um 2% unter dem Vorjahreswert von 4.704 MioEUR.

Sehr erfreulich entwickelte sich der Auftragseingang, der sich um 9% auf 5.805 MioEUR erhöhte (Vorjahr 5.311 MioEUR). Damit erreichte der Auftragsbestand zum Jahresende 2013 ein neues Rekordniveau: In den Auftragsbüchern stehen Bestellungen im Wert von 6.475 MioEUR (Vorjahr: 5.405 MioEUR).

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT vor Sondereffekten) liegt mit 213 MioEUR über der letzten Prognose von 180 MioEUR bis 200 MioEUR. Im Vorjahr erzielte der Rheinmetall-Konzern ein operatives EBIT (vor Sondereffekten) von 268 MioEUR. Für die laufenden Restrukturierungsmaßnahmen wurden 86 MioEUR (Vorjahr: 20 MioEUR) verbucht sowie weitere 15 MioEUR Aufwendungen für strategische Portfoliomaßnahmen, die zum Teil noch nicht abgeschlossen sind.

Defence akquiriert große Aufträge im Ausland

Der Unternehmensbereich Defence erzielte im zurückliegenden Jahr Erlöse von 2.155 MioEUR (Vorjahr: 2.335 MioEUR), was einem Rückgang um knapp 8% entspricht. Wechselkursbereinigt war der Umsatz um 6% rückläufig.

Eine sehr positive Entwicklung zeigte sich beim Auftragseingang, der trotz weltweit sinkender Verteidigungsbudgets auf 3.339 MioEUR zulegte und damit das hohe Vorjahresniveau von 2.933 MioEUR um 14% übertraf. In diesem Anstieg spiegeln sich vor allem die Fortschritte bei der Internationalisierung der Verteidigungsparte wider. So gingen im Berichtsjahr Großaufträge für Militär-LKW aus Australien sowie für Kettenfahrzeuge aus Katar und Indonesien ein.

Insgesamt lag der Auftragsbestand des Unternehmensbereichs Defence zum Jahresende 2013 mit 6.050 MioEUR auf Rekordniveau. Das entspricht einer Steigerung von 21% oder 1.063 MioEUR gegenüber dem Vorjahreswert. Von Rheinmetall International Engineering, dem im Januar 2014 an den Start gegangenen Gemeinschaftsunternehmen mit Ferrostaal, erwartet Rheinmetall mittelfristig weitere Impulse für den Ausbau des außereuropäischen Geschäfts.

Das operative Ergebnis (EBIT vor Sondereffekten) der Verteidigungssparte liegt bei 60 MioEUR. Das vergleichbare EBIT des Vorjahres betrug 145 MioEUR. Im Unternehmensbereich Defence betrugen die Restrukturierungsaufwendungen 51 MioEUR.

Automotive wächst stärker als der Markt

Der Unternehmensbereich Automotive konnte die guten Zahlen des Geschäftsjahres 2012 im vergangenen Jahr noch einmal übertreffen: Der Umsatz legte um 4% auf 2.458 MioEUR zu (Vorjahr: 2.369 MioEUR). Wechselkursbereinigt erreichte der Automotive-Bereich ein Wachstum von gut 6%. Das Wachstum liegt damit deutlich über dem der weltweiten Automobilproduktion in Höhe von 3%.

Wachstumstreiber waren Produkte der Division Mechatronics, wie zum Beispiel variable Öl- und Kühlmittelpumpen und Abgasrückführsysteme, die vor allem der gesetzlich geforderten Schadstoff- und Verbrauchsreduzierung dienen.

In den Umsatzzahlen sind die Erlöse der chinesischen Gemeinschaftsunternehmen, die vor allem der Division Hardparts zugeordnet sind, nicht enthalten. Diese steigen auf rund 500 MioEUR (gerechnet auf 100%-Basis), was einem Wachstum von etwa 30% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch hier lag der Umsatzanstieg deutlich über der Marktentwicklung: Insgesamt wurden in China im vergangenen Jahr rund 13% mehr Fahrzeuge als im Jahr 2012 gefertigt.

Das EBIT vor Sondereffekten hat sich im Unternehmensbereich Automotive gemessen an der Umsatzentwicklung überproportional verbessert. Es liegt nach vorläufigen Zahlen bei 160 MioEUR und damit um 15% über Vorjahr (Vorjahr 139 MioEUR). Die EBIT-Rendite erreichte 6,5%, nach 5,9% im Vorjahr. Der Restrukturierungsaufwand des Unternehmensbereiches lag bei 35 MioEUR.

Die endgültigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 wird Rheinmetall am 19. März 2014 veröffentlichen.

Rheinmetall AG

Dr. Philipp von Brandenstein
Zentralbereichsleiter Unternehmenskommunikation
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 473-01
Fax: +49 211 473-4158

Pressemitteilung

Pressemitteilung teilen

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.