claim
31.03.2017

Rheinmetall gewinnt neuen Auftrag für Nutzfahrzeug-Stahlkolben

Die zum Technologiekonzern Rheinmetall gehörende Rheinmetall Automotive hat einen Auftrag für Nutzfahrzeugkolben aus Stahl über mehr als 70 MioEUR erhalten. Damit setzt der Zulieferer den strategischen Ausbau seines Stahlkolbengeschäfts auf dem europäischen und nordamerikanischen Markt erfolgreich fort. Auftraggeber ist ein marktführender Hersteller im Premium-Lkw-Segment. Ausschlaggebend für den Zuschlag an Rheinmetall Automotive waren der Einsatz führender Technologien, ein herausragender Service sowie eine wettbewerbsfähige Standortpräsenz.

Unter der Konzernmarke Kolbenschmidt werden die hochmodernen Stahlkolben für den NAFTA-Markt ab dem vierten Quartal 2019 über eine Laufzeit von sechs Jahren geliefert. Produziert wird am mexikanischen Standort KS Kolbenschmidt de Mexico, der bereits seit 2013 Stahlkolben für den nordamerikanischen Markt fertigt. Der Zulieferer übernimmt zusätzlich die Assemblierung der Kolben mit Ringen und Bolzen.

Die gelieferten Komponenten werden in Sechszylinder-Reihenmotoren des Nutzfahrzeugherstellers verbaut. Dieser Motorentyp für Heavy-Duty-Anwendungen mit 455 bis 505 PS ist mit neuester Technologie ausgestattet und gilt in den USA als „Flaggschiff“ des OEMs. Besondere Herausforderungen an den Kolben sind bei diesem Motorentyp hoch gesteckte Ölverbrauchsziele sowie sehr hohe Zünddrücke. Dieser Kolbentyp ist äußerst robust, langlebig und erfüllt die extremen Laufzeitforderungen, die bei On-Road-Anwendungen mindestens 1,6 Millionen Kilometer betragen.

Rheinmetall Automotive AG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Folke Heyer
Karl-Schmidt-Straße
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 7132 33-3140
Fax: +49 7132 33-3150

Pressemitteilung