claim
31.08.2017

Rheinmetall ist Hauptsponsor der Rhein Vikings

Technologiekonzern engagiert sich im Profi-Handball

Seit August 2017 ist die Rheinmetall AG in Düsseldorf Hauptsponsor der Handballmannschaft HC Rhein Vikings. Hervorgegangen ist das Team aus den beiden Trägervereinen Neusser HV und ART Düsseldorf. Ab der Saison 2017/2018, die am 27. August 2017 beginnt, spielen die Rhein Vikings in der 2. Handball-Bundesliga. Ihre Heimspiele bestreitet die Mannschaft in der Castello-Halle im Stadtteil Düsseldorf-Reisholz.

Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender der Rheinmetall AG: „Mit dem Neusser HV stehen wir seit vielen Jahren in einer erfolgreichen Verbindung und freuen uns über den verdienten Aufstieg der neuen Mannschaft in die zweite Bundesliga. Natürlich wollen wir das vielversprechende Team nun auch in der Profi-Klasse wirksam unterstützen. Wir unterstreichen damit unsere Verbindung zu den Standorten Neuss und Düsseldorf, an denen wir als Traditionsunternehmen seit vielen Jahren mit unseren Werken bzw. der Konzernverwaltung präsent sind.“

„Als innovatives und ehrgeiziges Team stehen die Rhein Vikings der Landeshauptstadt Düsseldorf gut zu Gesicht. Das Bestreben der Stadt, Düsseldorf als attraktiven Standort des Spitzensports weiter auszubauen, unterstützen wir gerne aus voller Überzeugung. Wir wünschen den Rhein Vikings eine erfolgreiche Saison und den Besuchern in der Castello-Halle ebenso hochklassige wie torreiche und spannende Spiele“, so Armin Papperger.

„Wir freuen uns sehr, in der Rheinmetall Group einen so engagierten Partner gefunden zu haben und sind stolz über das uns entgegengebrachte Vertrauen“, erklärte Prof. Dr. iur. Thomas Koblenzer, Geschäftsführer Finanzen der HC Rhein Vikings GmbH.

Anfang August 2017 fand in der ausverkauften Castello-Halle zum Saisonauftakt ein Testspiel gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel statt. Dabei schlugen sich die HC Rhein Vikings gegen den europäischen Spitzenclub mit einer 27:35-Niederlage vor 3300 Zuschauern mehr als beachtlich.

Gesellschaftliches Engagement hat bei Rheinmetall Tradition. Der Unternehmensbereich Automotive fördert beispielsweise die Handballerinnen der Neckarsulmer Sport-Union, die in der 1. Bundesliga spielen. Die Automotive Tochter Pierburg hatte bislang den Neusser HV – einen der beiden Trägervereine der Rhein Vikings – gesponsert. Kolbenschmidt, ebenfalls eine Automotive Tochter, engagiert sich seit einigen Jahren bei den Heilbronner Falken, die in der zweiten deutschen Eishockey-Liga spielen. Dies unterstreicht, dass der Technologiekonzern seine gesellschaftliche Verantwortung auch in der Sportförderung wahrnimmt.