claim

Zukunftsfähig

Elektrische Energie effizienter nutzen

Der erste Teil der Serie „Was macht Rheinmetall eigentlich…?" stellt vor , wie Rheinmetall-Produkte Schadstoffdämpfe reduzieren und Rheinmetall als Unternehmen einen nachhaltigen Beitrag für die Umwelt leistet.

Teil zwei:

Was macht Rheinmetall eigentlich… für die Reduktion von Schadstoffemissionen?

Mit offenem Blick für neue Möglichkeiten, Erfahrungen und Kreativität, begleitet Rheinmetall aktiv den gesellschaftlichen und technischen Wandel der E-Mobilität.

Um den Autoverkehr klima- und umweltfreundlicher zu schaffen, können Hybride und E-Autos einen wichtigen Beitrag leisten. Die Reichweite bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen hat dabei viel Potenzial.

Die Reichweite bei E-Autos erhöhen

Klimakompressoren laufen bei E-Autos über einen Elektromotor, der in das Hochvoltnetz des Fahrzeuges integriert ist. Durch das langjährige Know-how als Zulieferer im Bereich der mechatronischen Komponenten, hat Rheinmetall speziell für E-Fahrzeuge einen elektrischen Klimaprozessor (eCC) entwickelt. Im Entwicklungsprozess wurde ein besonderer Fokus auf sparsames Haushalten der elektrischen Energie gelegt, denn die Energieeffizienz von E-Autos ist maßgeblich von Nebenaggregaten beeinflusst, wozu der eCC zählt. Je nach Bedarf kann beim Kühlen oder Wärmen der Fahrerkabine Energiefluss aus dem Hochvoltspeicher reduziert werden. Damit erhöht sich die Reichweite des E-Fahrzeugs.

Elektrischer Klimaprozessor (eCC)

Elektrischer Klimaprozessor (eCC)

Energie sparen durch Selbsthemmung

Speziell für den energiesparenden Einsatz in Hybrid- und E-Autos entwickelt, kann der Multi Purpose Aktuator (MPA) seine stromsparende Stärke vor allen beim Halten der Position von Klappen und Ventilen ausspielen. Dabei hilft die gewählte Getriebekombination eine definierte Selbsthemmung der Antriebswelle zu nutzen, um nach Erreichen der gewünschten Position die notwendige Halteenergie auf ein Minimum oder sogar auf null reduzieren zu können, solange bis ein neuer Stellbefehl den Aktuator erreicht.

Somit kann in Hybrid- und E-Fahrzeugen die Gesamt-Energiebilanz verbessert werden. Dies gilt sowohl für alle notwendigen Stellorgane der Abgasnachbehandlung, wie Abgasklappen und -ventile, als auch für das Thermomanagement über Kühlmittelventile oder für die Verbesserung des Luftwiderstands (cw-Wert) über aktive Kühlergrilllamellen.

Multi Purpose Actuator (MPA)

Multi Purpose Actuator (MPA)

Weniger Strom tanken, bedeutet für die Umwelt, weniger Schadstoffbelastung. Ebenso ist effizientes Haushalten der Energie unentbehrlich für den Aufbau und das Bestehen der E-Mobilität.

Lesen Sie in Teil eins, welche umweltschonenden Produkte Rheinmetall für den wichtigen Verbrennungsmotor produziert.

  • Rheinmetall Automotive AG

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Folke Heyer
    Karl-Schmidt-Straße
    74172 Neckarsulm
    Telefon: +49 7132 33-3140
    Fax: +49 7132 33-3150