claim

Ausgezeichnet

Die Initiative Ludwig Erhard Preis (ILEP) ehrt jährlich Unternehmen mit besonderen Leistungen in ganzheitlicher Unternehmensentwicklung. Von der Initiative erhielt Rheinmetall für das Jahr 2020 einen Excellence Preis.

Erstmals in Deutschland vergeben wurde der Ludwig-Erhard-Preis 1997. Der Ludwig-Erhard-Preis (LEP) ist damit der älteste und hochwertigste Excellence-Preis für deutsche Unternehmen und Organisationen. Ludwig Erhard, Wirtschaftswissenschaftler, als Politiker der CDU Wirtschaftsminister und später auch Bundeskanzler, prägte als Vater des deutschen Wirtschaftswunders die Kerngedanken der sozialen Marktwirtschaft in ihrer praktischen Umsetzung und damit auch die Leitgedanken des LEP. Die Initiative begutachtet Unternehmen nach dem Leitbild der sozialen Marktwirtschaft sowie der European Foundation for Quality Management (EFQM) und ehrt die Unternehmen, die deutlich überdurchschnittliche Leistungen in der Umsetzung des Excellence-Ansatzes zeigen.

Business-Excellence Level wird vom ILEP auch anhand des EFQM bewertet

Die Grundannahme des EFQM zur Definition von Excellence ist, neben dem Wahren grundlegender Menschenrechte (basierend auf European Convention on Human Rights (1953) und der European Social Charter (1996)), „das Erzielen dauerhaft herausragender Leistung, welche die Erwartungen aller ihrer [wesentlichen] Interessensgruppen erfüllen und übertreffen“. Das EFQM-Modell beruht auf der Annahme, dass exzellente Unternehmen und Organisationen, unabhängig von der Größe, Struktur oder des Reifegrads, ein individuelles und auf Ihr Umfeld maßgeschneidertes Managementsystem benötigen. (Quelle: www.efqm.de )

Strategie, Organisation, Kultur und Zukunftsinitiativen eines Unternehmens werden von den Assessoren der ILEP genauso geprüft wie die Prozesse Entwicklung, Produktion und Vertrieb und die erreichten Ergebnisse. In dem zweieinhalb Tage dauernden Assessment führen die Assessoren Gespräche mit Mitarbeitern aus allen Bereichen und prüfen durchweg alle Prozesse. In einem über 20 Seiten langen Abschlussbericht bewerten sie Stärken und Potentiale eines Unternehmens auf der Basis des EFQM-Modells. Auf der Basis dieser Abschlussberichte wählt eine Jury die Preisträger des Ludwig-Erhard-Preises aus.

Qualitätsmanagement als Grundlage ganzheitlicher Unternehmensentwicklung: Excellence-Gedanke ist seit vielen Jahren Treiber bei Rheinmetall

Das Rheinmetall Werk in Berlin gehört für die Jury des ILEP zu den beispielhaften Treibern des Excellence-Gedankens und wurde Ende 2020 mit dem renommierten Ludwig Erhard Preis geehrt. Dr. Andreas Müller ist Leiter des Werks: „Die Themen wie Leadership, Prozessoptimierung und Mitarbeiter stehen bei uns schon seit vielen Jahren im Fokus. Wir haben den Themen damals einen strategischen Rahmen gegeben und das Projekt „Berlin fit for future“ eingeführt. Dass wir diesen hohen Status zum Qualitätsmanagement erreicht haben und dafür ausgezeichnet wurden, ist für uns etwas ganz Besonderes.“

Spanischer Rheinmetall Standort Abadiaño fungiert als Benchmark

Am spanischen Rheinmetall Standort Abadiaño beschäftigt man sich mit dem Thema Business-Excellence und EFQM schon seit über 20 Jahren. Anfang 2000 widmete sich das Abadiaño Team, mit seinen rund 400 Mitarbeitern Business Excellence Themen und der Einführung von „Lean Manufacturing“-Techniken, also sparsamen und zeiteffizienten Produktionsfaktoren. Ab 2005 wurde dann an der konkreten Umsetzung der EFQM Anforderungen gearbeitet. Aber es dauerte noch zehn Jahre, bis Assessoren des EFQM die Prozesse aller Abteilungen in Abadiaño über viele Tage prüfen konnten. „Nach Bewertung der Assessoren haben wir den höchsten Level of Excellence erreichen können und sind 2015 in Brüssel als Finalisten in die „European Excellence Award“ gezogen“, sagt José Eulogio Pérez, Werkleiter des Standortes Abadiaño stolz.

Rheinmetall in Abadiaño (ESP)

Rheinmetall in Abadiaño (ESP)

Aufgrund der hervorragenden Leistung von Pérez (und seinem Team), wurde der spanische Werkleiter in diesem Jahr von der EFQM Gesellschaft angefragt, Assessor-Spezialist zu werden: „Ich fühle mich wirklich sehr geehrt, EFQM Assessor zu sein und den Business Excellence-Gedanken auf internationaler Ebene zu fördern. Zusätzlich habe ich damit die Möglichkeit von den besten Organisationen zu lernen. Diese Erfahrung erlaubt mir den Erfolg der Business Excellence-Systeme in anderen Rheinmetall-Werken wie in Livorno (ITA), Ústí (CZE), Thionville (FRA), Hartha (DEU), Pune (IND) oder Celaya (MEX) zu bestätigen. Die Reise endet nie, aber als Team machen wir uns gemeinsam auf den Weg.“

Internationale Rheinmetall Standorte erhielten bereits EFQM Qualitätsauszeichnung

Weitere Rheinmetall Standorte wie in Ústí (CZE) oder Pune (IND) erhielten in der Vergangenheit bereits EFQM Qualitätsauszeichnungen und arbeiten weiter, auch in Zeiten der Covid-19 Pandemie, an der Business Excellence Umsetzung. Der Rheinmetall Standort in Neuss und ein weiteres Werk in Berlin erhielten ebenfalls EFQM Auszeichnungen sowie einen Preis der ILEP, da es sich um deutsche Standorte handelt.

Excellence-Gedanke: Gerade aufgrund der aktuellen Herausforderungen sollte sich Deutschland im organisatorischen und geschäftlichen Kontext dem Excellence-Gedanke noch weiter nähern

Dieser Annahme ist Dr. Wolfgang Schirmer, Jurymitglied des ILEP sowie Leiter Business Excellence bei Rheinmetall: „Deutschland steht auf der internationalen Bühne für Spitzenqualität mit seinen Produkten und Dienstleistungen, die in die ganze Welt vertrieben werden. Der Excellence-Gedanke fragt die Fähigkeiten der eigenen Organisation ab, widmet sich den Bedürfnissen von Kunden, Mitarbeitern, Aktionären und Gesellschaft gleichermaßen und analysiert und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens.“

Grundsätzlich, sagt Dr. Schirmer, hat der Begriff Excellence für ihn persönlich immer etwas mit selbstkritischem Hinterfragen zu tun: „Wer sich nicht kritisch hinterfragt und mit dem Erreichten unreflektiert zufriedengibt, bleibt stehen und fällt im Wettbewerb zurück. Die Rheinmetall Kunden und Mitarbeiter haben Besseres verdient.“

Erfahren Sie hier mehr über „ Excellence Made in Germany “.

  • Rheinmetall Automotive AG

    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Folke Heyer
    Karl-Schmidt-Straße
    74172 Neckarsulm
    Telefon: +49 7132 33-3140
    Fax: +49 7132 33-3150

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.