WOFÜR WIR SIE SUCHEN

Das gepanzerte Fahrzeug BOXER 8x8 wurde in einem gemeinsamen Kooperationsprogramm zwischen Deutschland und den Niederlanden vom internationalen Konsortium ARTEC GmbH in München entwickelt. ARTEC ist ein Joint Venture der Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG, der Rheinmetall Landsysteme GmbH und der Rheinmetall Defence Nederland BV. ARTEC ist Hauptauftragnehmer für das BOXER-Programm, verantwortlich für die Koordination der Serienproduktion und den Export. Der Jahresumsatz liegt in der Regel zwischen 300 und 400 Millionen Euro. Bis Juli 2021 wurden mehr als 1.200 BOXER-Fahrzeuge unter Vertrag genommen.

  • Koordinierung der vertraglichen ILS-Anforderungen eines oder mehrerer BOXER-Projekte, mit Schwerpunkt auf das britische Projekt
  • Fokus auf Logistische Unterstützungsanalyse, technische Dokumentation (IETP/AESP) und/oder Materialmanagement
  • Schnittstelle zwischen ILS und anderen Disziplinen wie Engineering und Safety innerhalb der ARTEC
  • Zuweisung und Koordinierung von ILS-Aufgaben an bestimmte Hauptunterauftragnehmer innerhalb des Konsortiums (Rheinmetall und KMW)
  • Koordinierung von ILS-Angelegenheiten und Ansprechpartner für ILS-Angelegenheiten zwischen Industrie und offiziellen Stellen (OCCAR/NSPA)
  • Durchführung von QA-Aktivitäten für ILS-Leistungen, wie z.B. Technische Dokumentation und Supportability Reports
  • Unterstützung der ILS-Arbeitsgruppen und der Kundeninformationsveranstaltungen für ein oder mehrere Projekte
  • Berichterstattung über den Stand der ILS-Aktivitäten an ARTEC intern und an den Kunden

WAS SIE MITBRINGEN SOLLTEN

  • Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftliches Studium im Bereich Maschinenbau, Elektronik, RAM(S) oder vergleichbar
  • Erfahrung in der Anwendung von ILS auf komplexe Systeme
  • Gute analytische Fähigkeiten und ganzheitliche Sichtweise bei der Problemlösung
  • Kenntnisse der ASD-Standards mit Schwerpunkt auf S1000D und S2000M
  • Kenntnisse in MIL-STD-1388 sind von Vorteil
  • Kenntnisse in der Konstruktion und Entwicklung von gepanzerten Fahrzeugen oder verteidigungsrelevanten Produkten
  • Reisebereitschaft
  • Idealerweise Kenntnisse der ILS-bezogenen britischen Normen (AESP, DEFSTAN, DLF (JSP))
  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich Datenbankmanagement von Vorteil
  • Erfahrung mit der Arbeit in mehrsprachigen internationalen Programmen wünschenswert

Ihre Stärken und Erfahrungen zählen bei Rheinmetall. Zudem legen wir Wert auf Vielfalt und Chancengleichheit. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Auf Ihre Bewerbung freuen wir uns.

WAS WIR IHNEN BIETEN

  • Interessante und vielfältige Möglichkeiten in führender Rolle für große und anspruchsvolle internationale und nationale Projekte über den gesamten Lebenszyklus (Entwicklung, Serienfertigung, In-Service-Support) eines hochmodernen Militärfahrzeugs
  • Individuelles Training inklusive Sprachkurs und ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur Karriereförderung
  • Ein Büro, das mit öffentlichen (S-Bahnstation in der Nähe) oder privaten Verkehrsmitteln (Autobahnanbindung) in München leicht erreichbar ist
  • Attraktives Zahlungspaket und betriebliche Altersversorgung
  • Flexible Bürozeiten
  • Kantine

 

WER WIR SIND

Die ARTEC GmbH ist ein Joint Venture von Krauss-Maffei Wegmann (KMW) und Rheinmetall Defence. Als Konsortialgesellschaft für das BOXER Programm ist ARTEC als Haupt-Auftragsnehmer zuständig für die BOXER-Programme der deutschen Bundeswehr, der niederländischen Armee, der litauischen Streitkräfte und der britischen Armee. Die Koordination der Serienproduktion liegt ebenfalls im Verantwortungsbereich der ARTEC. Das ARTEC Team in München mit derzeit gut 30 Mitarbeitern bearbeitet für das BOXER Programm im Schwerpunkt die Themen Projektmanagement, Entwicklung, Konfigurationsmanagement, Integrated Logistic Support, Qualitätsmanagement und Vertragsmanagement.

Taktik und Logistik: Die Division Vehicle Systems bietet ein einsatzbewährtes und vielseitiges Fahrzeug-Portfolio auf Rad und Kette an. Dieses umfasst Gefechts- Unterstützungs-, Logistik- und Spezialfahrzeuge und wird stetig weiterentwickelt. Die Division gliedert sich in die Business Units Tactical Vehicles und Logstic Vehicles. Sensoren, Führungssysteme, Schutztechnologien und Effektoren der Partnerdivisionen machen Rheinmetalls Rad- und Kettenfahrzeuge zu hocheffektiven Systemen.

Die börsennotierte Rheinmetall AG als integrierter Technologiekonzern mit seinen weltweit über 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für ein substanzstarkes, international erfolgreich operierendes Unternehmen, das mit einem innovativen Produkt- und Leistungsspektrum auf unterschiedlichen Märkten aktiv ist. Als namhafter Entwicklungspartner und Direktzulieferer der globalen Automobilindustrie und als führendes internationales Systemhaus für Sicherheitstechnologie greift Rheinmetall gestützt auf die hohe Expertise in seinen Basistechnologien langfristige Megatrends auf, identifiziert zukunftsfähige neue Märkte mit hohem Wachstumspotenzial und entwickelt innovative Lösungen für eine sichere und lebenswerte Zukunft. Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Rheinmetall-Strategie. Bis 2035 will das Unternehmen CO2-Neutralität erreichen.

KONTAKTDETAILS

Zuständige Ansprechpartnerin:
Frau Heister

Für Fragen zu Ihrer Bewerbung, nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

TOP ARBEITGEBER