claim

Die Mission

Rheinmetall unterstützt als Hauptsponsor eine ehrgeizige Weltrekord-Höhenexpedition. Zwei Rheinmetall MAN HX-Trucks sollen den Höhen-Weltrekord für Fahrzeuge auf den maximal möglichen Wert bringen: "Altitude 6.690+X". Ziel ist der Kraterrand des höchsten aktiven Vulkans der Erde - des "Ojos del Salado" (6.890 m) in Südamerika, auf der Grenze zwischen Chile und Argentinien. Die Fahrzeuge basieren auf der Rheinmetall MAN Serie und sind für die Expedition in wenigen Bereichen mit Spezialteilen ausgerüstet worden, die für die Höhe, die extremen Umweltbedingungen und für die grenzwertig steilen Vulkanhänge mit meist sehr gerölligem Untergrund erforderlich sind.

Das Rheinmetall-Team besteht aus dem Extremsportler und Offroad-Experten Matthias Jeschke sowie zwei Militär-Veteranen, Paul Warren (Australien) und Chris Bailey (Großbritannien). Um einen neuen Werltrekord zu verzeichnen, müssen die Herausforderer eine Höhenmarke von 6.690 m erreichen. Matthias Jeschke und sein insgesamt 14-köpfiges Team aus fünf Nationen sind nach einjähriger Planungsphase technisch als auch physisch bestens vorbereitet. Die größte Herausforderung werden neben unkalkulierbaren Wetterbedingungen Temperaturschwankungen als auch die dünne Höhenluft sein.

Als Nutzlast transportieren die Trucks zwei Schutzhütten auf Höhen von 6.150 m und 6.500 m. Die Schutzhütten werden dort für Bergsteiger aufgestellt. Sie gelten nebenbei als die höchste Bauwerksleistung und als neuer Bau-Welt-Höhenrekord.

Am 6. November ist das Expeditionsteam im chilenischen Copiapó gestartet.

Die Expeditionscamps in der Übersicht

Die wichtigsten Daten zur Expedition

Expeditionszeitraum: 06.11.- ca. 20.12.2017

Fahrzeuge: Rheinmetall MAN HX 4x4 und Rheinmetall MAN HX 6x6

Bereifung: Alliance / Bohnenkamp A 390 - 650-55-26,5

Kettensysteme: Grizzly / K-Metall Netzschutzkette und Spezial-Kettensystem

Schutzkleidung, Teamausrüstung: Mike Bosetti / Q-Jeans Expeditionskleidung

Fahrzeugumbau: Rheinmetall MAN Military Vehicle, MAN Prototypenbau, Extrem Events

Team vor Ort: 14 Personen

Projekt- u. Expeditionsleitung: Matthias Jeschke – Extrem Events

Einsatzgebiet: Atacama Wüste / im Norden von Chile / Vulkan Ojos del Salado – 6.893 m

Mindestziel: Errichtung der beiden weltweit höchsten Schutzhütten auf 6.150 m und über 6.500 m

Weiteres Ziel: Anfahrt des Nebengipfels 6.690 m und Aufstellung des Gesamtweltrekordes für alle Radfahrzeuge

Maximalziel: Erreichung des höchsten mit Radfahrzeugen erreichbaren Punktes am oberen Krater des Hauptgipfels ca. 6.700 m plus X

Temperaturen: -25°C bis + 35°C

Untergrund: Lavagestein, Vulkansand, Schnee, Eis

Akklimatisationsphase: bis zu 15 Tage

Ojos del Salado