jumpToMain

Know-how Transfer in der Praxis

Boxer MIV Operations – RBSL UK
Bei dem Projekt Boxer/MIV mit unserem britischen Joint Venture RBSL rollen wir zum ersten Mal das gesamte Kurssystem von über 25 Kursen aus. Diese Kurse sind theoretisch und praktisch orientiert und decken alles von A wie Adhesives (also Kleben) bis Z wie Zerspanen an. Die Ausbildungsabteilung arbeitet hier eng mit Global Operations und Operations Kassel zusammen, um nicht nur blue collar Themen wie Messtechnik, CAN-Bus, Panzerstahlschweißen, Kleben, Lackieren und Montieren zu schulen, sondern RBSL auch den white collar Workflow bestmöglich nahe zu bringen. Einige der Themen dabei sind configuration management, quality management, after sales, supply chain und material management.

Diese Anteile der Ausbildung sind dabei in ein größeres Gesamtkonzept eingebunden. Im Zuge der Rheinmetall TechTransfer Roadmap (RTTR) von Global Operations folgt auf diese Trainings eine Phase des so genannten on-the-job Trainings (also Mitarbeit der britischen Kollegen im Werk in Kassel), gefolgt von einer Technical Asssistance (also einer Begleitung des ramp-up in UK durch deutsche Rheinmetall-Experten).

Wir sind stolz auf die großen Fortschritte, die in diesem Bereich im letzten Jahr, trotz Corona-Krise, gemacht wurden. Die ersten englischen Kollegen wurden sogar bereits in Kassel weitergebildet. Wir freuen uns weiterhin, dieses Projekt in guter Zusammenarbeit mit den vielen anderen Abteilungen zu einem Erfolg zu machen.
1874
1875
1876
Curtis Wakeman, Product Support Technician, RBSL, UK
„Ich absolvierte meine vierjährige weiterführende Ausbildung bei RBSL und wurde 3 Wochen vor meiner Dienstreise zu Rheinmetall Kassel zum Product Support Technician ernannt. Ich war sehr gespannt auf die Möglichkeit, durch die Schulung in Kassel Wissen über den MIV zu erlangen, um meine Entwicklung in meiner neuen Rolle zu unterstützen, und ich wurde nicht enttäuscht. Als ich vor Ort ankam, wurde ich herzlich von meinen Kollegen bei Rheinmetall empfangen und erhielt eine Werksführung, um mich mit meiner neuen Arbeitsumgebung vertraut zu machen.

Ich verbrachte 2 Wochen im Schulungszentrum, in denen mir ein Überblick über den MIV auf hohem Niveau vermittelt wurde. Nach Abschluss der Schulung wurde ich in der Test- und Inbetriebnahme Abteilung für den MIV eingesetzt, in der die Kollegen von Rheinmetall mich durch die Test- und Integrationsaufgaben führten und mir ein Verständnis und eine Wertschätzung für die Arbeit am MIV und seine Fähigkeiten vermittelten.Ich verbrachte auch Zeit auf der Teststrecke, um zu sehen, wie der MIV seine abschließenden Tests durchläuft, was eine tolle Erfahrung war.

Insgesamt war das Training hervorragend, für mich waren die Einblicke in die Test- und Auftragsseite sehr hilfreich und haben mir ein großes Verständnis für den MIV vermittelt. Es war toll, den MIV in der Produktion zu sehen und gab mir einen Eindruck davon, wie Telford in nicht allzu ferner Zukunft aussehen wird. Ich freue mich darauf, nach Kassel zurückzukehren, um meine Fähigkeiten noch weiter auszubauen.“
Team Ungarn – Lynx
Aufgrund der sehr guten Fortschritte mit dem Kurssystem beim MIV-Projekt wurde für den Aufbau unseres Joint Ventures in Ungarn beschlossen, den gleichen ganzheitlichen Ansatz zu wählen und im Rahmen der Rheinmetall TechTransfer Roadmap (RTTR) den Dreiklang von kursbasierten Trainings, on-the-job-Training und Technical Assistance einzuhalten und auszubauen. In Ungarn wird der Umfang der Kurse jedoch noch einmal erweitert, da es sich um einen kompletten Neuaufbau der Produktion handelt. Ein deutlich erweitertes Kurssystem, intensiveres Basistraining, enge und direkte Zusammenarbeit mit Operations und eine Einbindung der Ausbildungsabteilung auch in das Projektmanagement und das Recruiting werden hier den Erfolg sichern.
Taktiktraining Marder
Im Rahmen des Programms der Bundesregierung zur Ertüchtigung der Streitkräfte Jordaniens hat Rheinmetall die Soldaten des Königreichs umfassend am Schützenpanzer Marder 1A3 ausgebildet. Erstmalig wurde dabei neben der technischen auch die taktische Ausbildung auf Kompanieebene durchgeführt. Der Aufbau und die Struktur der Rheinmetall-Ausbildung genießen eine hohe Anerkennung, sie ist mittlerweile bei internationalen Kunden sehr gefragt. Ähnliche Anwender-Ausbildungen wurden zum Beispiel bei der indonesischen Armee durchgeführt oder erfolgen derzeit bei den australischen Streitkräften.

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-0

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG