jumpToMain

19.12.2022 | Pressemitteilung

Großauftrag eines NATO-Kunden

Rheinmetall erhält Rahmenvertrag über 155mm-Artilleriemunition im mittleren dreistelligen MioEUR-Bereich

Rheinmetall hat erneut einen Erfolg im Bereich der Artilleriemunition erreicht.

Ein langjähriger NATO-Kunde erteilte dem südafrikanischen Tochterunternehmen Rheinmetall Denel Munition einen Rahmenvertrag über die Lieferung von 155mm-Artilleriemunition der bewährten Produktlinie Assegai. Der Auftragswert liegt im mittleren dreistelligen MioEUR-Bereich. Der Rahmenvertrag wurde im Dezember 2022 geschlossen und ist auf eine Laufzeit von fünf Jahren angelegt.

Der Rahmenvertrag sieht die Lieferung von 155mm-Geschossen des Typs M2005 V-LAP (Velocity Enhanced Long Range Artillery Projectile), modularen Treibladungen M92 sowie verschiedenen Zündern vor. Das 155mm M2005 V-LAP-Geschoss zeichnet sich durch eine hohe Wirkung sowie erweiterte Reichweite durch Raketenantriebs- und Base Bleed-Technologie aus. Die taktischen Assegai M92-Treibladungen ermöglichen eine Reduzierung der Erosion im Rohr und auch des Mündungsfeuers. Die Assegai-Artillerie-Produktfamilie ist nach den Vorgaben des NATO Joint Ballistics Memorandum of Understanding (JBMoU) konstruiert und gemäß der STANAG-Richtlinien qualifiziert. Sie wird bereits in mehreren NATO-Ländern eingesetzt.

„Wir sind stolz darauf, unseren NATO-Partner mit unserer weltweit führenden reichweitengesteigerten Munition zu unterstützen. Rahmenverträge bieten langfristige Absicherung von Munitionslieferungen und ein flexibles System zur überjährigen Munitionsbeschaffung“, so Jan-Patrick Helmsen, Geschäftsführer von Rheinmetall Denel Munition. „Die Kombination aus Assegai V-LAP mit Raketenantrieb, unseren taktischen Assegai-Ladungen M92 mit Rohrverschleiß-minderungs- und Mündungsfeuerdämpfungstechnologie werden sowohl die Soldaten auf dem Gefechtsfeld als auch die Logistik- und Instandsetzungstruppen unterstützen.“

Das M2005 HE V-LAP-Geschoss gehört zu den Spitzenprodukten der modernen Artillerietechnologie und ermöglicht die Bekämpfung von Weichzielen und ungepanzerten Fahrzeugen sowie die Unterbrechung logistischer Versorgungslinien über den Nahbereich hinaus. Das M2005-Geschoss kann mit geeigneten NATO-Standardzündern und JBMoU-kompatiblen modularen Ladungssystemen verwendet und von jedem kompatiblen 155-mm-Waffensystem verschossen werden. Die Bodensog-Reduzierung und die Raketenunterstützung erhöhen die Reichweite der Assegai ohne besondere operative und logistische Anforderungen.

Rheinmetall Denel Munition, ein Gemeinschaftsunternehmen der Rheinmetall Waffe Munition GmbH (51%) und der südafrikanischen Denel (Pty) Ltd, stellt eine Vielzahl von Munition her, darunter 155 mm Artilleriemunition, 60-, 81- und 120-mm-Mörser, 40-mm-Granaten und 76/62-mm-Marinegeschosse, Flugzeugbomben und Minensprengsysteme. Rheinmetall Denel Munition baut auch Munitionsabfüllanlagen für den Export und stellt Raketensubsysteme her.

Kontakt
31579

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 211 473-4748

Fax: +49 211 473-4157

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-01

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG