jumpToMain
27595

02/01/2023 | Pressemitteilung

Großauftrag für Rheinmetall im Zukunftsmarkt Elektromobilität von über einer viertel Milliarde Euro

Neuartige Schaltschütze von namhaftem Premiumhersteller bestellt

Der Technologiekonzern Rheinmetall hat einen Großauftrag im Bereich der Elektromobilität von über einer viertel Milliarde Euro durch einen deutschen Premiumhersteller im Automobilbereich gewonnen. Rheinmetall wird die neue 900-Volt-Generation der elektrisch angetriebenen Fahrzeugflotte mit neuartigen Schaltschützen ausrüsten. Damit setzt sich Rheinmetall auch gegen starken Wettbewerb aus Asien durch und etabliert sich als einer der Weltmarktführer für Schaltschütze in diesem zukünftig genutzten Spannungsbereich.

Insgesamt wird Rheinmetall eine mittlere zweistellige Millionenanzahl an Schaltschützen für die neue Fahrzeugplattform des Autoherstellers ab dem Jahr 2025 liefern. Rheinmetall erweitert damit seine führende Rolle im Bereich der neuen 900-V-Technologie um die Aspekte der Fahrzeugsicherheit.

Schaltschütze ermöglichen das sichere Ein- und Ausschalten von Elektrofahrzeugen und gewährleisten einen gefahrlosen und effizienten Fahrzeugbetrieb. Das ist insbesondere in Notsituationen, wie z. B. bei einem Unfall oder bei Kurzschlüssen im Fehlerfall, von großer Bedeutung. Die neue 900-V-Technologie wird die Effizienz der nächsten Generation von batterieelektrischen Fahrzeugen wesentlich verbessern, indem sie schnellere Ladevorgänge und größere Reichweiten ermöglicht. Dies macht die 900-V-Spannungsklasse zum neuen Standard für zukünftige Elektrofahrzeuge.

Der Sprung von 450 Volt auf 900 Volt stellt jedoch eine Herausforderung bei der Auslegung der Schaltschütze dar, insbesondere hinsichtlich der kontrollierten Abschaltung höherer Fehlerströme. Rheinmetalls neue Produktplattform zeichnet sich insbesondere durch ein sehr geringes Gewicht und eine hohe Performance aus. Niedrige Übergangswiderstände garantieren geringe Leistungsverluste. Die Schaltschütze kommen ohne leicht flüchtige Löschgase aus, was niedrigere Herstellungskosten ermöglicht und eine gegenüber dem Wettbewerb längere Lebensdauer gewährleistet. Gleichzeitig erlaubt diese technische Lösung höhere Umgebungstemperaturen und birgt eine deutlich geringere Berstgefahr.

Der Großauftrag unterstreicht einmal mehr die große Innovationskraft und die erfolgreiche technologische Transformation von Rheinmetall – weg vom herkömmlichen Verbrennungsmotor hin zur Elektromobilität der Zukunft.

27595
Kontakt
31579

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 211 473-4748

Fax: +49 211 473-4157

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-0

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG