jumpToMain
95101

06.02.2024 | Pressemitteilung

Schnelle Beschaffung von 500 HX-LKW in der Version Hakenladesystem für die British Army – Auftragswert rund 330 Mio EUR

Keyfacts
  • Rheinmetall MAN Military Vehicles UK ist vom britischen Verteidigungsministerium mit der Lieferung von 500 HX 8x8 Hakenladesystemen beauftragt worden
  • Auftragswert rund 330 MioEUR; Auslieferung wird noch im März 2024 abgeschlossen
  • Über 20.000 HX-LKW weltweit im Einsatz
  • Der PLS ist ein Systemträger, der automatisch bis zu 16,5 Tonnen Nachschubgüter auf- und abladen kann

Rheinmetall MAN Military Vehicles UK (RMMV UK) ist vom britischen Verteidi­gungs­ministerium mit der Lieferung von 500 HX 8x8-Logistikfahrzeugen der Variante Palletised Load System (PLS; Hakenladesystem) beauftragt worden. Der Auftragswert liegt bei rund 330 Millionen Euro (£282 Millionen).

Der Auftrag wurde innerhalb von sieben Monaten nach den ersten Gesprächen als Sofortbeschaffungsmaßnahme vergeben. RMMV UK wird innerhalb von drei Monaten nach Auftragsvergabe der British Army diese Schlüsselfähigkeit ausliefern.  Derzeit werden bereits 320 Fahrzeuge in der RMMV UK-Niederlasung in Doncaster an die britischen Spezifikationen angepasst. Weitere 180 Fahrzeuge werden bis zum 31. März 2024 geliefert. Die HX PLS-LKW werden für die British Army eine Schlüssel­funktion bei der Einsatz­unterstützung übernehmen. Hierzu zählen der Transport wichtiger Nach­schubgüter wie Munition, Lebens­mittel, Wasser und Hilfsgüter zu den Einsatz­orten.

Rebecca Richards, Geschäftsführerin von RMMV UK: „Wir freuen uns, dass wir im Rahmen der Sofortbeschaffungsmaßnahme beauftragt wurden und in Zusammenarbeit mit unserem Kunden innerhalb von sieben Monaten die erste Lieferung für diese Schlüsselfähigkeit an die British Army durchführen konnten.  Die Lkw bieten verbesserte Transportmöglichkeiten und werden so die Flexibilität und Reaktionsfähigkeit des Nutzers erhöhen sowie gleichzeitig hohen Schutz bieten – und das alles in einem beschleunigten Zeitrahmen.“

Generalmajor Darren Crook, Direktor des Land Equipment Operating Centre der Beschaffungsbehörde Defence, Equipment & Support (DE&S): „Ich freue mich, dass es uns gemeinsam mit der Industrie gelungen ist, diesen Auftrag von der Konzeption über die Genehmigungen bis hin zur Auftragsvergabe und Erstauslieferung in nur sieben Monaten abzuwickeln.“

Seit Beginn der Gespräche hat sich RMMV UK auf das Programm vorbereitet, den Standort im britischen Doncaster aufgebaut und mehrere hundert Fahrzeuge dorthin verbracht, um sicherzustellen, dass die LKW innerhalb von drei Monaten nach der Auftragsvergabe geliefert werden. Die Mehrzweckfahrzeuge werden weiterhin in der globalen Produktionsstätte von Rheinmetall in Wien gebaut, so dass die Auslieferung an die British Army zügig erfolgen kann. Sie werden dann am Standort Doncaster gemäß den vereinbarten britischen Spezifikationen umgerüstet.

Herausragende Eigenschaften des HX

Der HX-LKW ist ein Rückgrat der NATO-Logistik und bietet den Nutzer-Nationen hohe Interoperabilität Derzeit sind weltweit über 20.000 HX-Lkw im Einsatz, darunter in Australien und Neuseeland sowie bei vielen europäischen Kunden wie Deutschland, Österreich, Dänemark, Schweden und Norwegen. Die zusätzlichen 500 HX PLS-Fahrzeuge, die an die British Army geliefert werden, bauen auf dieser in Betrieb befindlichen Flotte und der bestehenden HX-Flotte auf, die in Großbritannien im Einsatz ist.

Der RMMV HX PLS-LKW erweitert die Fähigkeiten der ursprünglichen in Nutzung befindlichen Logistikfahrzeugflotte der British Army.  Die nächste Generation der HX-Lkw bietet durch die integrierte gepanzerte Fahrerkabine (Integrated Armourd Cabin, IAC) einen besseren Schutz der Fahrzeugbesatzung, eine höhere Ladekapazität, einen verbesserten Antriebsstrang und eine aktualisierte elektronische Architektur.

Der HX PLS-Lkw kann automatisch bis zu 16,5 Tonnen Nachschubgüter auf- und abladen, ohne dass die Besatzung dabei die Kabine verlassen muss. Der PLS bietet eine schnellere, einfachere und sicherere Methode für den Transport von Nachschubgütern und zudem eine höhere Interoperabilität mit anderen NATO-Nationen.
Kontakt
31579

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 211 473-4748

Fax: +49 211 473-4157

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-0

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG