jumpToMain
163772

13.06.2024 | Pressemitteilung

Rheinmetall erschließt sich Dimension Space: Erste konzeptionelle Ansätze auf der ILA 2024 vorgestellt

Keyfacts
  • Vorstellung von konzeptionellen Ansätzen auf der Berliner ILA 2024
  • Exploration in verschiedene Bereiche des NewSpace Marktes
  • Nutzbarmachung von weltraumbasierten Aufklärungsdaten für taktische Gefechtsfahrzeuge
  • Investment in finnisches Unternehmen ICEYE

Der Düsseldorfer Technologiekonzern Rheinmetall, ein führender Anbieter von innovativen Technologielösungen, erschließt neue Geschäftsfelder in der Dimension Space. Erste konzeptionelle Ansätze sind jetzt auf der „Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung“ - ILA 2024 - in Berlin vorgestellt worden. Darüber hinaus exploriert Rheinmetall verschiedene Bereiche des NewSpace Marktes.

Für Rheinmetall liegt der Fokus in der Domäne Space vor allem auf der Integration und Nutzbarmachung von weltraumbasierten Aufklärungsdaten im taktischen Gefechtsfeld. Um dabei den individuellen Bedürfnissen seiner militärischen Kunden gerecht zu werden, arbeitet der Konzern an maßgeschneiderten Lösungen für taktische Fahrzeuge. Durch die Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnerunternehmen werden hochmoderne Technologien und Dienstleistungen aus dem Raumfahrtsektor für den Verteidigungssektor bereitgestellt.

In die aktuelle Strategie von Rheinmetall eingebettet ist ein Investment in das Unternehmen ICEYE, internationaler Marktführer für LEO-SAR Satelliten (SAR: synthetic aperture radar). Ausgeführt wurde die Investition von Rheinmetalls Tochtergesellschaft Rheinmetall Nordic.

"Die Domäne Weltraum ist ein integraler Bestandteil der Verteidigungsstrategie und hat für unsere Kunden große Relevanz.“, so Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender der Rheinmetall AG. „Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren kombinierten Fähigkeiten innovative Ansätze entwickeln können und in Zukunft maßgeschneiderte Lösungen für unsere militärischen Kunden bieten."

Über Rheinmetall:

Die Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ist ein Technologiekonzern, der rund 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 167 Standorten weltweit beschäftigt. Das Unternehmen erzielte 2023 einen Umsatz von 7,2 MrdEUR. Rheinmetall ist ein führendes internationales Systemhaus der Verteidigungsindustrie und zugleich
Treiber zukunftsweisender technologischer und industrieller Innovationen auf den zivilen Märkten. Die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ist integraler Bestandteil der Rheinmetall-Strategie.

Über ICEYE:

Das mit seinem Hauptsitz in Finnland beheimatete Unternehmen ICEYE bietet Fähigkeiten zur permanenten Erdbeobachtung, um Veränderungen an jedem Ort der Erde schneller und genauer zu erkennen und darauf zu reagieren. ICEYE verfügt über die weltweit größte SAR-Satellitenkonstellation (synthetic aperture radar) und liefert objektive Erkenntnisse und Daten nahezu in Echtzeit, Tag und Nacht und unter schwierigen Umweltbedingungen. Als zuverlässiger Partner von Regierungen und Wirtschaftsunternehmen ermöglicht ICEYE Entscheidungsfindungen, die zur Widerstandsfähigkeit von Gemeinschaften und zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. ICEYE ist mit über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern international tätig und unterhält Niederlassungen in Finnland, Polen, Spanien, dem Vereinigten Königreich und den USA.

Kontakt
31579

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: +49 211 473-4748

Fax: +49 211 473-4157

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-01

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG