Chancen für Studienabbrecher

Ihr Studium konnte Ihre Erwartungen nicht erfüllen, hat nicht mehr zu Ihren Plänen gepasst oder Sie wünschen sich ganz einfach mehr Praxisbezug? Rheinmetall bietet Studienabbrechern attraktive Karrierechancen, um neu durchzustarten.

Rheinmetall steht als integrierter Technologiekonzern für ein substanzstarkes, international erfolgreiches Unternehmen in den Märkten für umweltschonende Mobilität und bedrohungsgerechte Sicherheitstechnik und nimmt eine weltweite Spitzenposition als Automobilzulieferer für Module und Systeme rund um den Motor ein. Des Weiteren ist Rheinmetall als führendes europäisches Systemhaus für Verteidigungs- und Sicherheitstechnik ein zuverlässiger Partner der Streitkräfte.

Auch ohne klassischen Universitätsabschluss haben Sie bei uns die Möglichkeit, anspruchsvolle Aufgaben zu übernehmen und Ihre berufliche Entwicklung voran zu treiben. Als Top Arbeitgeber helfen wir Ihnen dabei, aus Ihrem Studienabbruch einen erfolgreichen Neustart zu machen.

Einblicke in die Möglichkeiten bei Rheinmetall

Evelyn Derr - Duale Studentin BWL internationaler Handel

Was haben Sie studiert, bevor Sie zu Rheinmetall gekommen sind?

Ich hatte ein duales Studium im Bereich soziale Arbeit begonnen.

Wieso haben Sie sich doch gegen ihr begonnenes Studium entschieden bzw. wann haben Sie gemerkt, dass das Studium doch nicht die beste Möglichkeit für Sie ist?

Bei mir kam dieser Gedanke relativ schnell auf. Ich hatte das erste Semester noch nicht komplett abgeschlossen. Es war bei mir mehr ein Bauchgefühl, das während dieser Zeit nicht stimmte und mich an der Sache zweifeln ließ.

Hatten Sie Schwierigkeiten dabei, sich zu entscheiden, wie es für Sie weitergehen soll?

Es waren Zweifel, die mich unter Druck gesetzt haben. Das Gefühl, zu „scheitern“, die Angst davor, wie es weitergehen soll, zu wissen, dass man zu Beginn einfach nichts mehr in der Hand hält. All das sind große Themen für mich gewesen, die mich viel Überwindung gekostet haben.

Wie verlief Ihr Start bei Rheinmetall? Wie wurden Sie aufgenommen?

Den Start empfand ich wirklich sehr positiv! Besonders toll fand ich es, dass meine Entscheidung, mein erstes Studium frühzeitig zu beenden, nie negativ gesehen wurde. Es gab Zuspruch von allen Seiten, dass ich stolz auf mich sein kann, diesen Schritt gewagt zu haben und jetzt die Chance ergreifen soll, neu durchzustarten.

Was gefällt Ihnen bisher?

Bisher finde ich es super, wie Studenten und Azubis eingebunden werden. Wir bekommen die Chance auf viele Azubi-Projekte, die wir mitgestalten und durchführen können. Die engagierten Ausbilder und die Lernbegleiter ermöglichen uns ein vielseitiges und informatives Studium, in dem man sich viele Fähigkeiten und neues Wissen aneignen kann. So wird man auf das Berufsleben vorbereitet.

Würden Sie eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei Rheinmetall empfehlen?

Ich kann das duale Studium nur weiterempfehlen. Man bekommt hier die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, Erfahrung zu sammeln und wird gut auf das anstehende Berufsleben vorbereitet. Ein flexibles Arbeitszeitmodell, ein angenehmes Arbeitsklima, und die vielen Zusatzangebote sorgen für eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Die Theorie- und Praxisphasen eines dualen Studiums verlangen so einiges ab. Aber mit dem nötigen Ehrgeiz ist das definitiv machbar.

Was würden Sie anderen raten, die merken, dass ihr Studium doch nicht das Richtige ist?

Ich denke das Wichtigste ist es, dieses Gefühl bewusst wahrzunehmen und es nicht zu unterdrücken. So verwehrt man sich selbst die Möglichkeit, eine wunderbare Zeit zu erleben. Setzt euch damit auseinander. Stellt euch Fragen und habt keine Angst vor der Zukunft. Wichtig ist, dass einem klarwerden muss, was man will.

Abschließend ist es mir nochmal wichtig zu sagen, wie bedeutsam es ist, hinter dieser Entscheidung zu stehen und das Ganze als etwas zu sehen, das menschlich ist und absolut nichts negatives.

Sören Lehn - Dualer Student Wirtschaftsingenieurwesen bei der KS Gleitlager GmbH St. Leon-Rot

Was haben Sie studiert, bevor Sie zu Rheinmetall gekommen sind?

Ich habe Fahrzeugtechnik an der Hochschule in Karlsruhe studiert bzw. angefangen zu studieren.

Wieso haben Sie sich doch gegen ihr begonnenes Studium entschieden bzw. wann haben Sie gemerkt, dass das Studium doch nicht die beste Möglichkeit für Sie ist?

Das Studium war sehr theoretisch gestaltet und setzte gewisse praktische Grundlagen voraus, die ich nicht hatte. Die reine Theorie spiegelt für mich nie das ganze Bild eines Themas wieder. Vor allem für praxisbezogene Menschen wie mich ist es dann schwierig nachzuvollziehen, wie es zu manchen Thesen kommt.

Hatten Sie Schwierigkeiten dabei, sich zu entscheiden, wie es für Sie weitergehen soll?

Nein, ich hatte keinen Zweifel. Nachdem ich bemerkt hatte, dass es besser für mich wäre eine Ausbildung zu machen, um mir so eine gute Grundlage zu schaffen, war ich fest entschlossen dies durchzuziehen und das bestmögliche daraus zu machen. Ich finde das wichtigste bei so einer Entscheidung ist es, nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern sich zu sammeln und bewusst zu machen, welcher Weg nun beschritten werden soll.

Wie verlief Ihr Start bei Rheinmetall? Wie wurden Sie aufgenommen?

Der Start verlief reibungslos. Wir begannen den ersten Tag mit den organisatorischen Dingen, lernten die anderen Azubis und später auch dualen Studenten kennen, bekamen eine Werksführung und sind in den kommenden Tagen voll durchgestartet. Durch die anschließenden Kennenlerntage wurden wir alle herzlich aufgenommen und lernten die anderen Auszubildenden und Studenten und den Betrieb noch besser kennen.

Was gefällt Ihnen bisher?

Rheinmetall ist ein sehr gut strukturiertes Unternehmen, bei dem man von Anfang an das Gefühl hat, mittendrin zu sein. Man hat immer Anlaufstellen, an die man sich wenden kann, wenn man nicht weiter kommt oder Infos benötigt.

Was würden Sie anderen raten, die merken, dass ihr Studium doch nicht das Richtige ist?

Schreckt nicht davor zurück, eine Ausbildung zu machen. Zu denken, nach dem Abitur wäre eine Ausbildung ein Rückschritt, ist aus meiner Sicht falsch. Eine Ausbildung ist in jeder Situation eine super Grundlage, auf der man die spätere berufliche Laufbahn aufbauen kann.

Würden Sie eine Ausbildung oder ein Duales Studium bei Rheinmetall empfehlen?

Ja, denn Ausbildung und Studium haben bei Rheinmetall einen hohen Stellenwert. Veränderungen werden angenommen. Und man versucht, Vorreiter in Sachen Digitalisierung und moderne Lernmitteln zu sein. Ich finde genau diese Anstrengung spiegelt sich oft in den Ausbildern wieder, die ihr Bestes geben, das Ausbildungsprogramm voran zu treiben und weiter zu entwickelt.

Was denken Sie darüber, wenn andere Leute Sie als „Studienabbrecher“ betiteln?

Darüber denke ich nicht besonders viel nach. Wieso auch? Es stimmt, und dafür schäme ich mich auch nicht. Im Gegenteil: Ich war mutig genug zu erkennen, den falschen Weg eingeschlagen zu haben und bin stolz, jetzt sagen zu können, mich auf dem richtigen Weg zu befinden und mich voll und ganz auf die Zukunft konzentrieren zu können.

Vielfältige Möglichkeiten

Egal, ob Sie Ihr Wissen aus dem Studium erweitern möchten, oder ganz von vorne starten wollen: Sie haben die Auswahl zwischen vielfältigen Ausbildungsberufen und Dualen Studiengängen. So können Sie genau die Stelle finden, die zu Ihnen passt.

Unsere Ausbildungsstandorte – Ganz in Ihrer Nähe

An diesen Standorten können Sie bei uns Ihre Ausbildung absolvieren.

Einen Einblick in unsere Ausbildungsstandorte erhalten Sie hier .

Der Bewerbungsprozess

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.