claim
24.01.2019

Rheinmetall Automotive-Tochter bucht erneut Geschäft für Stahlkolben

Komponenten für international führenden Truck-Hersteller

Mit einem Lifetime-Volumen von mehr als 290 MioEUR hat die zur Rheinmetall Automotive AG (Rheinmetall Group) gehörende KS Kolbenschmidt GmbH einen Auftrag eines großen Lkw-Herstellers in Europa und den nordamerikanischen Märkten erhalten. Es geht dabei um das Nachfolgeprojekt für bereits bestehende Lieferungen von Stahlkolbenassemblies und Zylinderlaufbuchsen.

Die von KS Kolbenschmidt entwickelten Komponenten werden ab 2020 am deutschen Hauptsitz der Gesellschaft für Europa und am mexikanischen Standort Kolbenschmidt de México S. de R.L. de C.V. für die NAFTA-Märkte in Produktion gehen. Der Auftrag hat eine Laufzeit bis zum Jahr 2025.

Die Kolben und Zylinderlaufbuchsen kommen in 11– und 13-Liter Heavy-Duty-Motoren zum Einsatz. KS Kolbenschmidt ist seit Jahren enger Entwicklungspartner des OEMs und erhielt - insbesondere aufgrund der guten Reibungsergebnisse des angebotenen Gesamtpakets - den Zuschlag für diesen Auftrag.

Der Zulieferer unterstreicht damit einmal mehr seine langjährige Systemkompetenz in Sachen innermotorischer Reibung. Ziel ist es dabei stets, die Reibung mittels eines fein aufeinander abgestimmten Kolbensystems so weit wie möglich zu reduzieren, um daraus resultierend Kraftstoffverbräuche und Emissionen zu senken.

Rheinmetall Automotive AG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Folke Heyer
Karl-Schmidt-Straße
74172 Neckarsulm
Telefon: +49 7132 33-3140
Fax: +49 7132 33-3150

Pressemitteilung