26.07.2021

Rheinmetalls Optionally Manned Fighting Vehicle-Konzept kommt in engere Auswahl der U.S. Army

Team aus führenden Unternehmen soll überlegenes OMFV digital entwickeln

Die U.S. Army hat American Rheinmetall Vehicles – eine in Sterling Heights, Michigan ansässige Tochtergesellschaft des führenden Rüstungskonzerns Rheinmetall – einen Entwicklungsauftrag für die Phase 2 des Optionally Manned Fighting Vehicle (OMFV)-Programms erteilt. American Rheinmetall Vehicles wird diese Digitale Design-Phase gemeinsam mit seinen Partnern durchführen. Hierzu zählen führende Unternehmen der Verteidigungsindustrie, darunter Raytheon Technologies, L3Harris Technologies, Textron Systems und Allison Transmission.

Das OMFV-Programm der U.S. Army ist ein Landstreitkräfte-Modernisierungsprogramm, in dessen Rahmen fast 3.800 Bradley-Kampffahrzeuge bei den Armored Brigade Combat Teams der U.S. Army ersetzt werden sollen.

„Die Auswahl ist ein herausragender Erfolg für uns und das gesamte Team Lynx“, so Matt Warnick, Geschäftsführer von American Rheinmetall Vehicles. „Mit dieser Beauftragung machen wir einen weiteren wichtigen Schritt nach vorne, um der U.S. Army für das OMFV-Programm eine überzeugende Kombination aus Technologie der nächsten Generation, Partnerschaft und industriellen Fähigkeiten anbieten zu können. Hierauf arbeiten wir im Team Lynx gezielt hin.“

Das Team Lynx wird gemeinsam mit der U.S. Army an der digitalen Konstruktion und Entwicklung seines OMFV-Konzepts arbeiten und dabei Rheinmetalls innovativen Schützenpanzer Lynx KF41 als Ausgangspunkt für das Design verwenden. Mit dem Konzept des Team Lynx wird der U.S. Army ein Schützenpanzer der nächsten Generation zur Verfügung gestellt werden können, der sich durch eine neuartige Plattform mit einer modularen, offenen Systemarchitektur auszeichnet. Dies ermöglicht die schnelle Integration neuer Fähigkeiten, sobald diese verfügbar sind, und garantiert die Überlegenheit in den Einsatzgebieten von heute und morgen.

Varianten des von American Rheinmetall Vehicles im OMFV-Programm angebotenen Schützenpanzers Lynx KF41 sind in mehreren Ländern der Welt auf dem Vormarsch. 2020 wurde das ungarische Heer Erstkunde und beauftragte über 218 Fahrzeuge, die im Kundenland produziert werden.

In Australien wurde Rheinmetall im Rahmen des Programms Land 400 Phase 3 zusammen mit einem weiteren Kampffahrzeughersteller für eine Truppenerprobungsphase ausgewählt. In deren Rahmen durchläuft das Fahrzeug umfangreiche Versuche, darunter Felderprobungen, Beschuss –und Ansprengtests sowie Mobilitätstests. Der Lynx KF41 erfüllt einen hohen Standard.

Die konzeptionelle Designphase ist der Startschuss für das OMFV-Programm und wird bis Anfang 2023 fortgesetzt, um die Grundlage für zukünftige Entwicklungs- und Produktionsphasen zu schaffen. Das Team Lynx entwickelt dabei Industrialisierungspläne, um das OMFV vollständig als ein Fahrzeug der nächsten Generation „Made in the USA“ ausliefern zu können. Somit wird das Team Lynx die Fertigungskapazitäten des US-Verteidigungsministeriums ausbauen und fortschrittliche Fertigungsmöglichkeiten einführen. Der Wettbewerb für Phase 3 (Detailed Design) wird voraussichtlich im Jahr 2023 beginnen, gefolgt von Phase 4 (Prototype Build and Test), die dann Anfang 2026 in die staatlichen Erprobungen mündet.

„Wir bei American Rheinmetall sind unglaublich stolz auf unser Engagement für die U. S. Army, für unsere Soldatinnen und Soldaten und für fortschrittliche amerikanische Technologie, Design und Produktion“, so Stephen Hedger, CEO von American Rheinmetall Defense, der Muttergesellschaft der in den USA ansässigen Rheinmetall-Firmen.

Über Team Lynx

American Rheinmetall Vehicles

American Rheinmetall Vehicles mit Sitz in Sterling Heights, Michigan bietet in Zusammenarbeit mit seinen weltweiten Schwestergesellschaften herausragende Erfahrung bei der Konstruktion, Entwicklung und im Einsatz von Kampffahrzeugen. Der Lynx KF41 von Rheinmetall verfügt über eine modulare, offene Architektur, Zieloptiken und Feuerleittechnologie der nächsten Generation, eine Maschinenkanone mit Airburst-Fähigkeit, moderne Lenkflugkörper, integrierten aktiven Schutz und Aufwuchskapazität. Das alles macht ihn zur idealen Ausgangsplattform für das Lynx OMFV-Konzept von American Rheinmetall Vehicles. www.rheinmetall-arv-us.com

American Rheinmetall Vehicles ist Teil der amerikanischen Rheinmetall-Familie, zu der auch American Rheinmetall Munitions in Stafford, VA, American Rheinmetall Systems in Biddeford, ME, und die US-Muttergesellschaft American Rheinmetall Defense in Reston, VA, gehören.

Raytheon-Technologies

Raytheon Technologies, eines der größten und leistungsfähigsten Luft- und Raumfahrt- sowie Verteidigungsunternehmen der Welt, verfügt über Kompetenzen in den Bereichen digitales Design, Modellierung und Simulation sowie der Integration komplexer Systeme auf Plattformen. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Portfolio an Führungssystemen, Sensoren und Effektoren und erhöht somit die Konzeptfähigkeit und unterstützt die Designentwicklung. www.rtx.com

L3Harris Technologies

L3Harris entwickelt, baut und integriert Missionssysteme für boden-, see-, luft- und weltraumgestützte militärische Plattformen. L3Harris verfügt über weitreichende Erfahrung in der Entwicklung robuster Plattformelektronik und der Integration von Sensor- und Kommunikationssystemen und bringt umfangreiche Erfahrungen mit Datenschutz- und Cybersicherheitsprogrammen und bedeutende Investition in MOSA-Systeme ein. www.l3harris.com

Textron Systems

Textron Systems ist ein weltweit führender Anbieter von unbemannten Luft-, Überwasser- und Landplattformen, von Dienstleistungen und Support für Kunden aus der Luft- und Raumfahrt sowie aus dem Verteidigungsbereich. Textron Systems innovative Geschäftsbereiche entwickeln, fertigen, vertreiben und unterstützen umfassende Lösungen, die die Fähigkeiten der Kunden erweitern und ihnen einen Mehrwert bieten. Dabei nutzen sie ihre Flexibilität und ihr umfassendes Know-how. www.textronsystems.com

Allison Transmission

Allison Transmission, der weltgrößte Hersteller von vollautomatischen Getrieben, bringt seine Expertise bei Getrieben für Kampffahrzeuge ein. Der Anbieter unseres Getriebes der nächsten Generation bereitet den Weg zu Hybridantriebsfähigkeiten. www.allisontransmission.com

Rheinmetall AG

Oliver Hoffmann
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rheinmetall Platz 1
40476 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 211 473-4748
Fax: +49 211 473-4157

Pressemitteilung

Pressemitteilung teilen

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.