Karriere-Extra für Soldatinnen und Soldaten

Karriere-Extra für Soldatinnen und Soldaten

Neue Karriereperspektiven nach Dienstzeitende

Nach dem Ende Ihrer Dienstzeit sind Sie auf der Suche nach neuen beruflichen Perspektiven? Sie möchten eine Aufgabe, bei der Sie Ihre Erfahrung und Ihr Wissen aus der Bundeswehrzeit einbringen können?

Bei Rheinmetall sind Sie genau richtig, denn als Technologiekonzern bieten wir Ihnen vielfältige Möglichkeiten: Ob Führungsaufgabe oder bei der fachlichen Mitarbeit in unseren internationalen Programmen – die Zukunft wartet auf Sie!

Starten Sie neu. Starten Sie durch. Mit uns.

Unterstützen Sie uns dabei, moderne Systeme und Fahrzeuge weiterzuentwickeln

Bei Rheinmetall arbeiten wir an vielen spannenden Themen. Einen kleinen Ausschnitt sehen Sie hier.

Weitere Einblicke in interessante Arbeitsbereiche erhalten Sie u.a. in unseren Karriere-Extras Softwareentwicklung und Vehicle Systems sowie in unserem Schulterblick Dimension Luft.

Wir könnten Ihnen viel erzählen. Und das tun wir auch.

Bei uns arbeiten viele Kolleginnen und Kollegen, die irgendwann vor einem Wechsel in die zivile Wirtschaft standen. Erfahren Sie, warum sie Rheinmetall als Arbeitgeber schätzen und wie sie ihre Erfahrung in ihre Tätigkeiten bei uns einbringen können.

Bitte stellen Sie sich doch kurz vor. Wie sind Sie zu Rheinmetall gekommen und was sind Ihre Aufgaben?

Mein Name ist Stefan Haase, ich bin im Januar 2015 zu Rheinmetall gekommen, auf eine Direktansprache durch einen Headhunter hin.

Ich bin seitdem Leiter des Produktbereiches ‚Aktiver Schutz‘, in dem aktive Technologien für geschützte oder gepanzerte Fahrzeuge beheimatet sind. Wir ergänzen passive Schutztechnologien – z.B. Keramikverbundpanzerungen – mit einem elektronischen Schutzsystem. Ähnlich wie der Airbag oder automatische Gurtstraffer im Auto. Im Bereich sind die Entwicklung, Produktion und die Projektleiter des Geschäftsfeldes angesiedelt. Ich steuere und bewerte Geschäftsmöglichkeiten in meinem Produktbereich und koordiniere und optimiere unsere Abläufe.

Spannend macht meine Arbeit der internationale Kundenkreis und das Projektgeschäft. Beides macht meine Arbeit aber manchmal auch sehr fordernd.

Wie war Ihre Zeit bei der Bundeswehr und in welchem Bereich haben Sie dort schwerpunktmäßig gearbeitet?

Bei der Deutschen Marine war ich von 1994 bis 2006 als klassischer SaZ 12 Truppenoffizier. Studiert habe ich in München, WOW in den Vertiefungen Controlling und Statistik. Meine Verwendungen waren anschließend auf U-Booten der Klasse 206a als Wachoffizier. Meine anfängliche Ausbildung fand daher an Sonaren, Torpedos und mit kleinen Besatzungen auf engstem Raum statt. Der Schwerpunkt war klar technisch gesetzt durch das ‚System U-Boot‘ und es haben sich intensive Seefahrterfahrungen angeschlossen.

Inwieweit können Sie Ihre Kenntnisse aus Ihrer Bundeswehrvergangenheit bei Rheinmetall einbringen?

Mir helfen heute weniger die präzisen Kenntnisse, die ich in meiner Bundeswehrzeit erworben habe. Meine Kunden kommen heute vor allem aus dem Umfeld der Landstreitkräfte – leider keine Marine mehr. Mir helfen aber sehr eine Kultur des ziel- und entscheidungsorientierten Arbeitens im Projektgeschäft und einige Dinge, die ich in den Besatzungen gelernt habe.

Wie würden Sie das Miteinander bei Rheinmetall beschreiben?

Ich empfinde Rheinmetall als ein Unternehmen in Veränderung und als extrem dynamisch. Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr motiviert und zeigen einen außerordentlichen Einsatz bei hoher persönlicher Motivation für ihre Arbeit. Ich glaube, viele von uns verstehen gut, wie wichtig unsere Produkte für Sicherheitskräfte auf der ganzen Welt sind. Das passt gut, weil Projektgeschäft auch heißt, sich immer wieder dem Wettbewerb von Ausschreibungen zu stellen.

Herr Voß, wie hat Sie Ihr Weg zu Rheinmetall geführt? Was macht Ihre tägliche Arbeit spannend?

Ich wurde von einem Personaldienstleistungsunternehmen angesprochen, ob ich mir auf Grund meiner militärischen Vergangenheit und meines letzten Jobs nicht vorstellen könnte, im Personalbereich eines Rüstungsunternehmens zu arbeiten. So bin ich zu Rheinmetall gekommen und arbeite im Zentralbereich Recruiting mit dem Schwerpunkt Military Affairs.

Ich beschäftige mich u.a. mit der aktiven Suche nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten in den sozialen Medien, um diese auf unsere Stellenangebote und Karrieremöglichkeiten aufmerksam zu machen. Zusätzlich dazu unterstütze ich bei Messebesuchen und verschiedenen Projekten, z.B. gemeinsam mit dem BFD, Dienstzeitende oder anderen Organisationen.

Gerade im Rüstungsbereich ergeben sich immer wieder Möglichkeiten, ehemalige Soldatinnen und Soldaten einzustellen. Da hilft es natürlich, wenn man sich mit den Strukturen der Bundeswehr auskennt und mit den potentiellen Kandidaten auf einer Wellenlänge kommunizieren kann, insbesondere, wenn man sich mit üblichen „Vokabeln“ der Bundeswehr auskennt. Viele Begriffe sind im Zivilleben nicht gebräuchlich und daher Menschen ohne militärische Erfahrung nicht bekannt.

In welchem Bereich haben Sie vorher bei der Bundeswehr schwerpunktmäßig gearbeitet?

Ich bin ausgebildeter IT-Feldwebel und habe zuletzt in einer binationalen Einheit in den Niederlanden als Gruppenführer gedient. Dort war ich neben der fernmeldetechnischen auch für die allgemein militärischen Ausbildungen verantwortlich.

Ich habe als Unteroffizier ohne Portopee 2004 bei der Bundeswehr angefangen und habe nach einigen Jahren beschlossen, dass mir die Verantwortung, die ich hatte nicht ausreicht. Daraufhin habe ich dann einen Antrag auf Übernahme in die Laufbahn der Feldwebel im Fachdienst gestellt.

Was schätzen Sie im alltäglichen Miteinander bei Rheinmetall?

Bei Rheinmetall kann ich im Vergleich zu vielen anderen Unternehmen meine Erfahrungen aus der Bundeswehr miteinbringen. Ich arbeite in einem sehr dynamischen Team, in dem jeder unterschiedliche Erfahrung mit- und einbringt. Wenn man Fragen hat, gibt es immer jemanden, der sich damit auskennt und auch bereit ist, zu helfen.

Aktuelle Stellenangebote

Karriere machen bei Rheinmetall

In Kooperation mit

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.