claim

Rheinmetall Group

Der Technologiekonzern für Sicherheit und Mobilität

Gegründet wurde das Unternehmen 1889 als "Rheinische Metallwaaren- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft". Heute ist die börsennotierte Rheinmetall AG mit Sitz in Düsseldorf ein substanzstarkes, international erfolgreiches Unternehmen und steht für umweltschonende Mobilität und bedrohungsgerechte Sicherheitstechnik. Die Rheinmetall AG ist die Muttergesellschaft des dezentral organisierten Konzerns mit seinen operativen Unternehmensbereichen Rheinmetall Defence und Rheinmetall Automotive. Mit rund 23.000 Mitarbeitern erwirtschaftete der Konzern in 2016 einen Jahresumsatz von 5.602 MioEUR.

Armin Papperger, Vorstandsvorsitzender der Rheinmetall AG:


"Heute und in Zukunft verbinden sich mit dem Namen Rheinmetall innovative Lösungen für zwei der größten Herausforderungen unserer Zeit: umweltschonende Mobilität und bedrohungsgerechte Sicherheitstechnik."

Urbanisierung, demografischer Wandel, Migrationsströme, Globalisierung und Klimawandel wie auch die zunehmende Häufigkeit und Intensität von Konflikten und militärischen Auseinandersetzungen lassen das Streben nach Sicherheit und Mobilität stetig wachsen. Mit seinen beiden Unternehmensbereichen Automotive und Defence erfüllt Rheinmetall diese zentralen Grundbedürfnisse der modernen Gesellschaft.

Der Bereich Rheinmetall Automotive nimmt mit den Produkten seiner bekannten Marken Kolbenschmidt, Pierburg und Motorservice weltweit Spitzenpositionen als Automobilzulieferer für Systeme und Module rund um den Motor ein.

Der Bereich Defence ist als führendes europäisches Systemhaus für Heerestechnik ein zuverlässiger Partner der Streitkräfte Deutschlands, der Nato und befreundeter Nationen.

2 Unternehmensbereiche – 6 Divisionen

Rheinmetall Automotive

Technologien für die Mobilität der Zukunft

Die Rheinmetall Automotive AG, vormals KSPG AG, bildet den Unternehmensbereich Rheinmetall Automotive und gehört zu den 100 größten Automobilzulieferern weltweit. Entsprechend seiner strategischen Ausrichtung gliedert sich das Unternehmen in die drei Premiummarken Kolbenschmidt, Pierburg und Motorservice und beschäftigt an 40 Fertigungsstandorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie in Japan, Indien und China rund 12.000 Mitarbeiter. In 2016 erzielte Rheinmetall Automotive einen Jahresumsatz von 2.656 MioEUR.

Als weltweiter Automobilzulieferer nimmt Rheinmetall Automotive mit seiner Kompetenz in den Bereichen Luftversorgung, Schadstoffreduzierung und Pumpen sowie bei der Entwicklung, Fertigung und Ersatzteillieferung von Kolben, Motorblöcken und Gleitlagern Spitzenpositionen auf den jeweiligen Märkten ein. Die Produktentwicklung erfolgt in enger Kooperation mit renommierten Automobilherstellern.

Anspruchsvolle Zukunftstechnologien

In der Automobiltechnik werden neue Antriebsformen die individuelle Mobilität verändern. Neben rein elektrischen Fahrzeugantrieben (Batterie/Brennstoffzelle) werden mittelfristig hybridisierte Antriebe eingesetzt. Rheinmetall Automotive verfügt bereits heute über führende Technologien für die Mobilität von morgen, wie etwa elektrische Pumpensysteme und Aktuatoren oder Komponenten für ein intelligentes Thermomanagement oder für Brennstoffzellenfahrzeuge.

Niedrige Schadstoffemission, günstiger Kraftstoffverbrauch, Leistungssteigerung, Zuverlässigkeit, Qualität und Sicherheit sind die maßgeblichen Antriebsfaktoren für die Innovationen von Rheinmetall Automotive.

Divisionen

Mechatronics

  • Schadstoffreduzierung
  • Aktuatoren
  • Magnetventile
  • Wasser,- Öl- und Vakuumpumpen

Hardparts

  • Kolben
  • Motorblöcke und Zylinderköpfe
  • Gleitlager und Buchsen

Aftermarket

  • Weltweites Ersatzteilgeschäft

Link

Rheinmetall Defence

Hightech zum Schutz der Soldaten im Einsatz

Der Unternehmensbereich Defence mit seinen drei Divisionen Vehicle Systems, Electronic Solutions sowie Weapon and Ammunition gilt in der Verteidigungs- und Sicherheitsindustrie als ein weltweit führender Anbieter von innovativen Produkten mit einem breiten Portfolio für die Fähigkeiten Mobilität, Aufklärung, Führung, Wirkung und Schutz. Der Bereich setzt hier immer wieder neue technische Standards: von Fahrzeug-, Schutz- und Waffensystemen über Infanterieausstattung und Flugabwehr bis hin zur Vernetzung von Funktionsketten sowie in den Bereichen Elektrooptik und Simulation. Mit rund 11.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Unternehmensbereich einen Jahresumsatz von 2.946 MioEUR.

Rheinmetall Defence steht für langjährige Erfahrung und Innovationen bei gepanzerten Fahrzeugen, Waffen und Munition sowie auf den Gebieten der Flugabwehr und der Elektronik – auch für die Anforderungen der Marine, der Luftwaffe oder für den Bereich der inneren Sicherheit. Ob für teilstreitkräftespezifische oder übergeordnete Anforderungen, ob für äußere oder innere Sicherheit: Der Unternehmensbereich verfügt über ein breites Produktportfolio an Plattformen und Komponenten, die als Einzel- und als vernetzte Systemlösungen angeboten werden. Das macht Rheinmetall Defence zu einem starken, zuverlässigen Partner der Bundeswehr, ihrer Verbündeten und befreundeter Armeen sowie ziviler staatlicher Sicherheitskräfte.

Anspruchsvolle Zukunftstechnologien

In der Defence-Sparte wird Rheinmetall mit seiner neuen strategischen Ausrichtung künftig auch dem gesteigerten Bedürfnis nach individueller Sicherheit im zivilen Umfeld Rechnung tragen. Schon heute steht das Unternehmen in Bezug auf Bedrohungsanalysen und geeignete Lösungen in einem engen Austausch mit den Behörden und Organisationen für Sicherheitsaufgaben. Und bereits heute verfügt das Unternehmen über führende Technologien für die Sicherheit von morgen - etwa in den Bereichen der Drohnendetektion und der Sicherheit elektronischer Architekturen oder bei neuen Schutz- und Fahrzeugtechnologien.

Alle Entwicklungs-, Fertigungs- und Serviceaktivitäten sind darauf ausgerichtet, bestmöglichen Schutz für die Soldatinnen und Soldaten im Einsatz zu gewährleisten.

Divisionen

Weapon and Ammunition

  • Groß- und Mittelkaliberwaffen und Munition
  • Schutzsysteme
  • Antriebssysteme und Treibladungspulver

Electronic Solutions

  • Flugabwehrsysteme
  • Soldatensysteme
  • Führungs- und Aufklärungssysteme
  • Feuerleitsysteme
  • Sensoren
  • Simulation für Heer, Luftwaffe, Marine und zivile Anwendungen

Vehicle Systems

  • Logistische Radfahrzeuge
  • Taktische Radfahrzeuge
  • Gepanzerte Kettenfahrzeuge
  • ABC-Schutzsysteme
  • Turmsysteme

Link

Rheinmetall in Zahlen

  • 23.044 Mitarbeiter an 38 deutschen und 75 ausländischen Standorten in 29 Ländern
  • 20.000 Verteidigungssysteme bei mehr als 80 Streitkräften im Einsatz
  • 70 Mio Kolben, 5 Mio Motorblöcke, 27 Mio Pumpen, 6 Mio Abgasrückführsysteme
    pro Jahr
  • Größtes deutsches Rüstungsunternehmen und einer der Top 15 Autozulieferer
    in Deutschland
  • Ein Innovationstreiber mit mehr als 230 MioEUR Forschungs- und Entwicklungsausgaben plus Sachinvestitionen von 250 MioEUR pro Jahr

Jahres-Kennzahlen des Rheinmetall-Konzern

Video

Rheinmetall - Der Technologiekonzern für Sicherheit und Mobilität

  • Rheinmetall AG

    Rheinmetall Platz 1
    40476 Düsseldorf
    Postfach 10 42 61
    40033 Düsseldorf
    Telefon: +49 211 473-01
    Fax: +49 211 473-4727

  • Rheinmetall Automotive AG

    Unternehmensbereich Automotive

    Karl-Schmidt-Strasse
    74172 Neckarsulm
    Telefon: +49 7132 33-0
    Fax: +49 7132 33-2796

    Zur Webseite
  • Rheinmetall AG

    Unternehmensbereich Defence

    Rheinmetall Platz 1
    40476 Düsseldorf
    Telefon: +49 211 473-01
    Fax: +49 211 473-4746

    Zur Webseite