jumpToMain
31315

FCS-MR500

40mm Feuerleitsystem

Unterstützte Treffsicherheit

Das Feuerleitsystem (Fire Control System) FCS-MR500 von Rheinmetall ist für 40mm LV (Low Velocity) und MV (Medium Velocity) Granatwerfer entwickelt. Es kann (z.B. mit Picatinny Rail MIL-STD-1913/STANAG4694) am Granatwerfer montiert werden: Einzel-, Unterlauf- oder Mehrfach Granatwerfer. Durch die Korrektur des Elevationswinkels mittels RSE Algorithmus steigert das FCS-MR500 die Trefferwahrscheinlichkeit des 40mm Geschosses. Es beinhaltet einen IR-Ziellaser und einen IR-Beleuchter für die Ausleuchtung bei schlechten Lichtverhältnissen in Kombination mit Nachtsichtgeräten.
Darüber hinaus unterstützt das FCS-MR500 die Verwendung verschiedener Waffen und Visiereinrichtungen und kann sowohl auf der linken, als auch auf der rechten Seite montiert werden (drehbare Adapterplatte).

31321

Technische Daten
Gehäuse Eigenschaften
Länge 130 mm
Breite 65 mm
Höhe 105 mm
Aufbauhöhe 60 mm
Halterung Picatinny Rail (MIL-STD-1913/STANAG4694)
Gewicht inkl. Batterie & Halterung 335g
Wasserfest (IP68), Salzwasserbeständigkeit 10 m für 1 h
Teststandard MIL-STD-810
Pressemitteilungen
Variabler Einsatz

Verbesserte Nachtkampffähigkeit und Steigerung der (Erst-) Trefferwahrscheinlichkeit mit 40mm Geschossen - Das Feuerleitsystem FCS-MR500 enthält einen leistungsstarken IR-Laser und einen IR-Beleuchter. 

2064

Zur einfachen Justage der Laser zur Visierlinie enthählt das Feuerleitsystem FCS-MR500 den speziell entwickelten, werkseitig ausgerichteten Rheinmetall Laserblock.

Infrarot Ziellaser (nicht sichtbar)
Der für das bloße Auge nicht sichtbare IR-Laser des FCS-MR500 wird in der Regel unter Verwendung von Nachtsichtbrillen (NVG) zum Einsatz gebracht. So ermöglicht er eine signifikante Steigerung der Nachtkampffähigkeit, des Überraschungsmoments und der Trefferwahrscheinlichkeit.

Infrarot Beleuchter (nicht sichtbar)
Zusätzlich besitzt das Feuerleitsystem FCS-MR500 einen Infrarot  Beleuchter, welcher für das bloße Auge nicht sichtbar ist. In Kombination mit Nachtsichtbrillen (NVG) sorgt dieser bei Nacht, dunklen Räumen und schlecht beleuchteten Zielbereichen für eine optimale Ausleuchtung.

40 mm Ballistik
Der integrierte RSE Algorithmus im FCS-MR500 dient der Korrektur des Elevationswinkels. Die manuelle Einstellung des Geräts am Launcher ermöglicht die Anpassung des Abfeuerwinkels und erhöht die (Erst-)Trefferwahrscheinlichkeit. Maximale Speicherkapazität: 32 Munitionstypen.

Schnittstelle ABM-Programmer
Das FCS-MR500 kann durch eine externe serielle Schnittstelle zum Anschluss eines Air-Burst-Programmers (ABM-Programmer) oder Laserentfernungsmesser (LRF) ergänzt werden. Air Burst Munition (ABM) kann in der Luft gezündet werden, wodurch eine Wirkung vor oder über dem Zielbereich möglich ist - z.B. zur Bekämpfung hinter Fahrzeugen oder Mauern.

31318
Technische Eigenschaften
 
Infrarot Ziellaser    
Wellenlänge 850 nm
typ. Ausgangsleistung 30 mW
 
Infrarot Beleuchter  
Wellenlänge 850 nm
typ. Ausgangsleistung 60 mW
   
40 mm Ballistik   
Typ RSE Algorithmus
Max. Speicherkapazität 32 Munitionstypen
Entfernungseinstellung Manuell
Neigungs-/Elevationsbereich 0° bis 45°
Umweltsensoren Luftdruck, Feuchtigkeit, Temperatur
Sensoren Verkantungssensor
Airburst Programmierer Schnittstelle zum RSE Programmer
Herausragende Lasersicherheit

Zum Schutz der Augen nutzt das FCS-MR500 das Konzept der leistungsbegrenzenden blauen Sicherheitsschraube.
 „Train as you fight“ – die Nutzung der blauen Sicherheitsschraube ermöglicht das realitätsnahe Training mit der im Einsatz erforderlichen Ausrüstung. Die Laserleistung wird - je nach Wahl - entweder reduziert (im Training) oder auf das Maximum (im Einsatz) freigegeben.

495611257518430657029390821
Trainingsmodus Laserklasse 2
6132900316761
Laserklasse 3R oder 3B je nach Konfiguration
31255

Hinweis
Alle Laserklassen sind gem. IEC 60825-1:2014 festgelegt. Laserstrahlen können Augenschäden verursachen. Der Anwender ist für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften selbst verantwortlich.

Kontakt
1610

Bodenseeallee 3

78333 Stockach

Deutschland

Anfahrt

Telefon: +49 7771 81- 0

Fax: +49 7771 81-396

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-01

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG