jumpToMain
2869

LM-VTAL

High-End Laser Modul: Nachtkampffähigkeit für die Elite

Einzigartige Bauweise

Das Rheinmetall Lasermodul LM-VTAL (Variable Tactical Aiming Laser) ist ein hoch robustes und kompaktes Laserziel- und IR-Beleuchtungsmodul zur Verbesserung der Nachtkampffähigkeit und des Reaktionsvermögens. Für eine eng anliegende Montage an der Picatinny Rail (MIL-STD-1913/STANAG4694) beinhaltet das widerstandsfähige Vollmetalgehäuse eine integrierte Halterung, welche eine nahtlose Befestigung an modernen Sturmgewehren oder Maschinenpistolen ermöglicht. Die witterungsbeständige Bauweise des Laser Moduls mit IR-Laser, IR-Beleuchter und sichtbarem Ziellaser (rot oder grün) besticht durch seine geringe Aufbauhöhe an der Picatinny Rail von nur 26 mm - dadurch wird die Sicht durch ein zusätzliches Visier bei einer Top-Mount Montage nicht beeinflusst.

2066

Technische Daten
Gehäuse Eigenschaften
Länge 95 mm
Breite 60 mm
Höhe 45 mm
Aufbauhöhe 26 mm
Halterung Picatinny Rail (MIL-STD-1913/STANAG4694)
Gewicht inkl. Batterie & Halterung 145 g
Wasserfest (IP68), Salzwasserbeständigkeit 30 m für 2 h
Teststandard MIL-STD-810
Pressemitteilungen
Variabler Lasereinsatz

Verbesserte Nachtkampffähigkeit und Steigerung der Reaktionsgeschwindigkeit - Das Lasermodul LM-VTAL enthält einen leistungsstarken sichtbaren Ziellaser, einen IR-Laser und einen IR-Beleuchter.

2064

Zur einfachen Justage der Laser zur Visierlinie enthählt das Lasermodul LM-VTAL den speziell entwickelten, werkseitig ausgerichteten Rheinmetall Laserblock.

Sichtbarer Ziellaser (rot oder grün)
Bei der Montage des LM-VTAL an der Picatinny Rail befindet sich der sichtbare Lasermarkierer auf der Laufachse. Er ermöglicht eine gut sichtbare und genaue Markierung des mit der Waffe anvisierten Ziels und erhöht die (Erst-) Trefferwahrscheinlichkeit. Die Reichweite hängt dabei von verschiedenen Umgebungseinflüssen ab und beträgt im Normalfall mehrere hundert Meter. 

Infrarot Ziellaser (nicht sichtbar)
Der für das bloße Auge nicht sichtbare IR-Laser des LM-VTAL wird in der Regel unter Verwendung von Nachtsichtbrillen (NVG) zum Einsatz gebracht. So ermöglicht er eine signifikante Steigerung der Nachtkampffähigkeit, des Überraschungsmoments und der Trefferwahrscheinlichkeit. Die Reichweite hängt dabei von verschiedenen Umgebungseinflüssen ab und kann bis zu 2000 m erreichen.

Infrarot Beleuchter (nicht sichtbar)
Zusätzlich besitzt das Lasermodul LM-VTAL einen elektronisch fokussierbaren Infrarot  Beleuchter, welcher für das bloße Auge nicht sichtbar ist. In Kombination mit Nachtsichtbrillen (NVG) sorgt dieser bei Nacht, dunklen Räumen und schlecht beleuchteten Zielbereichen für eine optimale Ausleuchtung. Das LM-VTAL bietet einen stufenlosen Wechsel des IR-Beleuchters von fern auf nah. Zur Unterstützung von Close Quaters Battle (CQB) ist die Verwendung eines Nahfeldbeleuchters verfügbar.

2065
Laser Eigenschaften
Sichtbarer Ziellaser  
Wellenlänge rot: 640 nm / grün: 520 nm
typ. Ausgangsleistung rot: 60 mw / grün: 20 mW
 
Infrarot Ziellaser  
Wellenlänge 850 nm
typ. Ausgangsleistung 30 mW
 
Infrarot Beleuchter mit el. Fokus  
Wellenlänge 850 nm
typ. Ausgangsleistung 60 mW
 
Nahfeldbeleuchter  
Wellenlänge 850 nm
typ. Ausgangsleistung 30 mW
Herausragende Lasersicherheit

Zum Schutz der Augen nutzt das LM-VTAL das patentierte Rheinmetall Konzept der farbcodierten Triggerkabel /Dongles für Laser- und Laserlichtmodule.
 „Train as you fight“ – die freie Wahl der leistungsdefinierenden Triggerkabel / Dongles ermöglicht das realitätsnahe Training mit der im Einsatz erforderlichen Ausrüstung. Die Laserleistung wird - je nach Wahl - entweder reduziert (im Training) oder auf das Maximum (im Einsatz) freigegeben.  

Farben frei wählbar, z.B. blau für Training, schwarz und grau für den Einsatz).

8327
Kabel / Dongle Trainingsmodus Laserklasse 2
1178
Kabel / Dongle Trainigsmodus Laserklasse 2
2283333
Kabel / Dongle Einsatzmodus Laserklasse 3R
6635
Kabel / Dongle Einsatzmodus Laserklasse 3B
31255

Hinweis
Alle Laserklassen sind gem. IEC 60825-1:2014 festgelegt. Laserstrahlen können Augenschäden verursachen. Der Anwender ist für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften selbst verantwortlich.

Kontakt
1610

Bodenseeallee 3

78333 Stockach

Deutschland

Anfahrt

Telefon: +49 7771 81- 0

Fax: +49 7771 81-396

Rheinmetall Platz 1

40476 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 211 473-01

Fax: +49 211 473-4727

© 2024 Rheinmetall AG